Lokalsport

Knights landen Testspielsieg in Österreich

Nach Niederlagen gegen Ludwigsburg und Ehingen haben Kirchheims Zweitligabasketballer ihr Testspiel im österreichischen Wels mit 65:57 gewonnen.

Wels. „Wir haben deutlich aggressiver und mit mehr Energie gespielt als zuletzt“, lobt Knights-Trainer Michael Mai. „Die Jungs waren nach dem Ehingen-Spiel sehr enttäuscht, und das haben sie gegen Wels auch gezeigt. Eine solche Reaktion ist sehr positiv. Darauf werden wir versuchen aufzubauen, wir haben aber noch einen weiten Weg vor uns.“

Ohne Tim Koch (Sehnenentzündung) und Carrington Love (Leistenverletzung) im oberösterreichischen Wels angetreten, erwischten die Knights keinen guten Start und lagen nach dem ersten Viertel mit 12:17 in Rückstand. Doch bereits zur Halbzeit änderte sich das Bild. Die Schwaben erhöhten das Tempo. Besonders unter den Brettern dominierte Center Jonathan Maier, der letztlich 28 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte. In die Kabinen ging es beim Zwischenstand von 31:26. Und auch die folgenden 20 Minuten änderten nichts am Ausgang der Partie.

Auf Seiten der Ritter trug Jonathon Williams erstmals das gelbe Trikot. Der Power Forward spielt in dieser Woche unter der Teck vor, um sich für eine Verpflichtung zu empfehlen. In der vergangenen Saison war der 1,98 Meter große US-Amerikaner für die Hamburg Towers aktiv. Der 26-Jährige wird voraussichtlich auch am kommenden Samstag mit von der Partie sein. Dann treffen die Ritter um 18 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte im nächsten Vorbereitungsspiel auf die Hanau White Wings um den ehemaligen Kirchheimer Jordan Wild.

Vor dem Spiel gegen Hanau veranstalten die Ritter am Samstag ab 15 Uhr die dritte Volksbank-Open-Air-Basketball-Challenge auf dem Freiplatz der Alleenschule neben der Sporthalle Stadtmitte, wo das Turnier auch bei schlechtem Wetter stattfinden würde. Für das passende Rahmenprogramm wird gesorgt. Anmeldungen sind noch an gs@kirchheim-knights.de möglich.cs

Anzeige