Lokalsport

Köln erhält Wildcard für die Pro A

Köln. Die 2. Basketball-Bundesliga ist mit 16 Mannschaften für die neue Saison komplett. Damit steht auch der letzte Gegner der Kirchheim Knights fest. Den letzten freien Platz in der Pro A hat Die Junge Liga (DJL) per Wildcard an die Rhein Stars Köln vergeben. Möglich wurde das Wildcard-Verfahren durch den Verbleib der Crailsheim Merlins in der Eliteklasse BBL. Die Crailsheimer, die den Erstliga-Klassenerhalt auf sportlichem Weg nicht geschafft haben, waren ihrerseits im Nachrückverfahren erfolgreich. Die Merlins werden in der kommenden Saison den Platz der Artland Dragons aus Quakenbrück einnehmen, die sich aus wirtschaftlichen Gründen in die drittklassige Pro B verabschieden mussten.

Für den ehemaligen Regionalligisten aus Köln, der erst in dieser Saison in die Pro B aufgestiegen war, bedeutet die Wildcard den Durchmarsch in Deutschlands zweithöchste Spielklasse. Über den Platz der Kölner freut sich der RSV Eintracht Stahnsdorf, der nun als bester Absteiger in der Pro B bleiben wird.bk


Anzeige