Lokalsport

Köngen nimmt Revanche

Handball Die VfL-Frauen verlieren ihr Bezirksklasseduell beim TSVK.

Köngen. Im Pokal hui, in der Liga pfui: Drei Wochen nach dem ungefährdeten 31:14-Erfolg im Bezirkspokal gegen den TSV Köngen, waren die Handballfrauen des VfL Kirchheim guter Dinge, diesen Coup zu wiederholen. Allerdings waren die Köngenerinnen motiviert, die Pokalpleite wettzumachen und spielten von Beginn an äußerst engagiert - mit Erfolg: Der TSVK gewann mit 22:18, was den VfL in der Tabelle der Bezirksklasse von Platz zwei auf sieben abrutschen ließ.

Anzeige

Die VfL-Frauen fanden nicht richtig ins Spiel. Fehlende Konsequenz in der Abwehr und zu viele vergebene Chancen führten zu einem 7:10-Rückstand nach den ersten 30 Minuten. Auch im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern kein anderes Bild. Gute und schlechte Phasen wechselten sich ab beim VfL. Zwar kam das Team von Trainer Martin Maier zwei Mal wieder in Schlagdistanz auf (10:12/13:15), ließ in den entscheidenden Phasen aber mit einfachen Fehlern den Gegner wieder davonziehen. So konnten die Gastgeberinnen den Vorsprung sicher nach Hause bringen und beim 22:18 Revanche für die Pokalschlappe nehmen.mam

VfL Kirchheim: Lohrmann, Lehmann, Jaensch (4), Schäufele, Pegios (2), Prinz (1), Schnabel (1), Kornmann, Blank (3/1), Hannig (1), Schilling (4/2), Kimmel (2), Hirsch, Bischoff