Lokalsport

Köngen rettet Punkt über die Zeit

Fußball Der TSV überrascht in der Landesliga erneut. Der FC Frickenhausen ist auch nach dem dritten Spieltag noch punktlos.

Lukas Linder und die TSV Oberensingen (in Schwarz) sind in der Landesliga noch immer ohne Sieg.   Foto: Ralf Just

Fußball-Landesligist TSV Köngen hat nach dem Auftaktsieg bei der TSGV Waldstetten erneut auswärts für eine kleine Überraschung sorgen können. Beim heimstarken TSV Neu-Ulm erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Sascha Strähle ein 1:1. „Zum Schluss haben wir das Ergebnis zwar über die Zeit gerettet, aber verdient war der Punkt auf jeden Fall“, resümiert Sven Ertinger, stellvertretender Spielleiter der Köngener, zufrieden. Den Treffer für den TSV erzielte Nico Hummel mit einem Kopfball in der zehnten Minute.
Den ersten Rückschlag hinnehmen musste derweil der TSV Bad Boll. Nach zwei Siegen zum Saisonbeginn setzte es für die Kurstädter zu Hause gegen den TV Echterdingen eine deftige 0:3-Klatsche. Eine erfolgreichere englische Woche hatte sich auch der TSV Deizisau erhofft, der gegen Vorjahres-Schlusslicht TSV Weilimdorf nicht über ein 1:1 hinauskam.
Den Saisonauftakt völlig in den Sand gesetzt haben hingegen die TSV Oberensingen und der 1. FC Frickenhausen: Beide Mannschaften warten nach drei Spieltagen noch immer auf ein erstes Erfolgserlebnis. Während die „Sandhasen“ trotz eines Treffers von Ferdi Er vor heimischem Publikum mit 1:2 gegen Außenseiter FV Sontheim das Nachsehen hatten, verlor der FCF mit 0:1 in Stammheim. Die Frickenhausener sind somit als einzige Mannschaft in der Landesliga-Staffel 2 noch ohne Punkt. Spitzenreiter nach drei Spieltagen ist Bayern-Vertreter TSV Buch.  max


Anzeige