Lokalsport

Köngener feuern Trainer

Köngen. Die jüngste 1:3-Niederlage gegen den TSV Weilheim hat Alexander Thomas (38) nach nur fünf Spielen in der Fußball-Landesliga den Trainerjob beim sieglosen Tabellenletzten TSV Köngen gekostet. „Mir persönlich tut es sehr leid, aber aufgrund der aktuellen Situation mussten wir einfach handeln“, erklärt TSV-Abteilungsleiter Joachim Dienelt.

Thomas war erst im Sommer vom TSV Raidwangen in die Fuchsgrube gekommen. Dort fand er einen 30-Mann-Kader mit teilweise schwierigen Charakteren vor. Das Problem, das viele Mannschaften haben: viele Spieler, viele Unzufriedene auf der Bank. TSV-Mittelstürmer Max Pradler: „Fachlich ist Thomas eins A, aber die Aufgabe hat ihn überfordert.“

Vorerst teilen sich die Köngener Stephan Hartenstein als Chef und Robert Kümmel als Co den Trainerjob. Eine endgültige Entscheidung über einen Nachfolger soll in zwei Wochen fallen, wenn Dienelt wieder aus dem Urlaub kommt.

Am Sonntag gastiert der TSVK beim TV Echterdingen. Fraglich dabei sind die Einsätze von Manuel Horeth, Philipp Nuffer, Jannis Kronmüller, Arnit Kryeziu und Daniel Seidler, die allesamt angeschlagen sind.ks

Anzeige