Lokalsport

Kreisathleten mit zahlreichen Topleistungen

Kirchheim. Württembergs schnellster Mittelstreckenläufer kommt aus Köngen. Denis Bäuerle (LG Filder) lief binnen weniger Tage drei Topzeiten über 800 Meter. Zunächst bei der „Runners Track Night“ in Karlsruhe mit 1.48,48 Minuten. Beim internationalen Meeting in Dessau steigerte sich der 27-Jährige auf 1.48,31 Minuten und verbesserte kurz darauf seine Saisonbestleistung im belgischen Oordegem auf 1.47,99 Minuten. Mit dieser Zeit liegt Bäuerle aktuell an sechster Position der deutschen Rangliste. Das Saisonziel seines Trainers Rudi Persch (Nürtingen): 1.46,50 Minuten, was die Quali für die EM im Juli wäre. Auf dem Weg dorthin will Bäuerle erst mal seine Bestzeit (1.47,28) aus dem Jahr 2014 knacken.

Immer schnellere Zeiten über 800 Meter liefert auch der 17-jährige Tobias Ferreira (LG Filder). Mit Hausrekord von 1.56,80 Minuten ins Jahr gestartet, steigerte sich der Nellinger in Karlsruhe auf 1.55,35 Minuten und verbesserte sich bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim auf 1.54,89 Minuten (Platz fünf in der deutschen Rangliste). Zum Kreisrekord von Werner Kustermann (1.54,55) aus dem Jahr 1995 fehlen dem Persch-Schützling nur noch zwei Zehntelsekunden. Übrigens: Die Quali für die U 18-EM in Tiflis liegt bei 1.52,00 Minuten.

Über 5 000 Meter lief Lukas Eisele bei der U 20 in 14.40,27 Minuten und verfehlte damit seine Bestleistung aus dem vergangenen Jahr nur um elf Sekunden. Damit ist der Nellinger aktuell zweitschnellster Deutscher.

Auch in den Sprungdisziplinen zeigte der Kreis-Nachwuchs starke Leistungen. Beim Meeting in Eppingen verbesserte Leonie Neumann (LG Filder/Nellingen) bei ihrem Sieg ihre Dreisprung-Bestleistung auf 12,61 Meter. Damit steigerte sich die Abiturientin in dieser Saison bereits um 28 Zentimeter und liegt derzeit an dritter Stelle der deutschen U 20-Bestenliste. Im Hochsprung der U 20 gelang Sabrina Gehrung vom TV Nellingen mit 1,73 Metern eine Saisonbestleistung. Die 19-Jährige, die verletzungsbedingt im vergangenen Jahr zurückstecken musste, nähert sich ihrer Bestmarke von 1,80 Metern. Die Quali (1,71 Meter) für die U 20-DM hat Gehrung schon mal geschafft.

Beim Meeting in Weinheim zeigte Lena Stäbler (LG Filder) im Weitsprung der U 18 drei starke Sprünge. Der weiteste ging auf 5,56 Meter. Damit stellte die 17-Jährige aus Denkendorf ihre persönliche Bestweite ein. Zur Quali für die U 18-DM fehlen noch 19 Zentimeter.mm

Anzeige