Lokalsport

Kreisathleten setzen neue Bestmarken

Leichtathletik Bei zwei Wurfmeetings fallen neue Landesrekorde im Kugelstoßen sowie im Hammerwerfen.

Voll in seinem Element: Tizian Lauro. Foto: pr

Bad Boll/Langenbrand. Die Kreis-Leichtathleten haben bei verschiedenen Meetings eine Reihe von Bestmarken gesetzt. Für die Höhepunkte sorgten einmal mehr Tizian Lauria (LG Filder/Neuhausen) und Aileen Kuhn aus Wendlingen (LAZ Ludwigsburg) mit neuen Landesrekorden im Kugelstoßen und im Hammerwerfen.

Beim Werfermeeting in Bad Boll fehlte Tizian Lauria lediglich ein Zentimeter zu seinem ersten offiziellen 20-Meter-Stoß. Mit 19,99 Metern steigerte der 17-Jährige den U18-Landesrekord von Eric Bundschuh (VfL Sindelfingen/19,52 Meter) aus dem Jahr 2014 um satte 47 Zentimeter, seine eigene Bestleistung um 73 Zentimeter. In der europäischen Bestenliste liegt Lauria hinter Landsmann Steven Richter (21,08 Meter) aktuell auf Platz zwei. Im Diskuswerfen schleuderte er trotz böigen Winds die 1,5-Kilo schwere Scheibe auf 58,64 Meter und blieb damit nur 1,71 Meter unter seinem eigenen Landesrekord.

Neue Maßstäbe setzte auch Aileen Kuhn im Hammerwerfen im badischen Langenbrand. Nach ihrem ersten 60-Meter-Wurf im vergangenen Jahr, der Steigerung des U18-Landesrekords auf 66,80 Meter, folgte für die Wendlingerin nun ein weiterer Schritt hin zur magischen 70-Meter-Marke. Bereits beim Startversuch kam Kuhn mit 68,22 Metern nah an ihre Bestmarke heran. Im fünften Durchgang „hämmerte“ die 17-Jährige das drei Kilo schwere Wurfgerät dann auf die europäische U18-Jahresbestweite von 69,58 Meter, was ebenfalls Landesrekord bedeutete.

Im gleichen Wettbewerb wurde Maike Renke (LG Teck) mit 44,37 Metern Vierte. Damit verbesserte die Weilheimerin den U18-Kreisrekord von Anna-Lena Unger (LG Teck) aus dem Jahr 2012 um 78 Zentimeter. In guter Form präsentierte sich auch Vereinskameradin Hannah Melzer, die in der weiblichen U16 mit 40,85 Metern siegte. Vierte wurde Mia Sigel (LG Teck/Bissingen) ebenfalls mit persönlicher Bestleistung (36,14). Lukas Melzer kam in der U14 als Zweiter auf 27,32 Meter. Martin Moll

Anzeige