Lokalsport

Kreisvereine gut im Geschäft

Salach. 18 Mannschaften haben in der Vorrunde der Hallenbezirksmeisterschaft der Fußballerinnen in der Staufeneckhalle in Salach um den Einzug in die Bezirksendrunde Anfang Januar in Wendlingen gekämpft. Nach überaus fairen Spielen hatten vor allem die Vereine aus dem Kreis allen Grund, zufrieden zu sein. Fünf der sechs Teams schafften den Sprung in die Endrunde. Lediglich der VfB Neuffen blieb - wie schon im Vorjahr - auf der Strecke.

Gleich mit zwei Mannschaften dabei ist mit dem TSV Wendlingen der Gastgeber der Endrunde. Allerdings haben alle qualifizierten Teams noch Steigerungspotenzial. Keine der Mannschaften aus dem Kreis gelang es, die Vorrunde als Gruppensieger zu beenden. So musste Topfavorit FV 09 Nürtingen in der Gruppe eins der blutjungen Mannschaft des SV Göppingen den Vortritt lassen. Die SGM Wendlingen/Ötlingen rettete sich gerade noch auf Platz vier, der zum Weiterkommen reicht.

Das Maß der Dinge in der Gruppe zwei war der TSV Deizisau, der sich ohne Gegentor vor dem höherklassigen TSV Wendlingen durchsetzte. In der Gruppe drei setzte sich mit dem TB Ruit einer der Favoriten durch.hth

Anzeige