Lokalsport

Kreuzrittern droht Abstieg

Football Albershausen Crusaders brauchen Sieg im letzten Saisonspiel.

Albershausen. „Das passiert, wenn man den Sack nicht zumacht“, ärgerte sich Trainer Jemil Hamiko nach der unglücklichen 32:33-Heimniederlage seiner Albershausen Crusaders am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga gegen Fürstenfeldbruck. Durch die unverhoffte Pleite haben die Kreuzritter die „Rote Laterne“ vom bisherigen Tabellenletzten aus Bayern übernommen - dem Aufsteiger droht nach nur einer Saison der direkte Wiederabstieg in die Regionalliga.

Den Crusaders bleibt jedoch eine letzte Chance, um den Klassenerhalt doch noch aus eigener Kraft zu schaffen. Hierzu muss Hamikos Team am kommenden Samstag (15 Uhr) im letzten Spiel der Saison im heimischen Waldstadion die Wiesbaden Phantoms schlagen. Mutmacher: Im Hinspiel gelang den Albershausenern ein 35:34-Erfolg.tb

Anzeige