Lokalsport

Kunstfelds landen im Viertelfinale

Erster Start bei einem international besetzten Turnier: Lilo und Karl Kunstfeld erreichten in Stuttgart das Viertelfinale.Foto:
Erster Start bei einem international besetzten Turnier: Lilo und Karl Kunstfeld erreichten in Stuttgart das Viertelfinale.Foto: Kerschsieper

Stuttgart. Riesenerfolg für Lilo und Karl Kunstfeld vom 1. TSC Kirchheim. Das Tanzpaar aus Jesingen ist bei den 31. German Open in der Stuttgarter Liederhalle, ihrem ersten internationalen Tanzturnier, bis ins Viertelfinale vorgestoßen. In der Senioren-IV-Standardklasse erreichten die beiden die Runde der besten 24 Paare. Dies gelang außer ihnen nur noch drei weiteren deutschen Paaren. Für alle war nach dem Viertelfinale allerdings Schluss. Die Endrunde bestritten sechs italienische Paare und eines aus Japan. Den Sieg holten sich Luciano Ceruti und Rosa Lucia Capello vor Nero Arzenton und Guida Canta, beide aus Italien. Für das Turnier in dieser Klasse hatten 104 Paare aus 15 Nationen gemeldet.

Ebenfalls den Einzug in die Runde der besten 24 Paare schafften aus den Reihen des TSC Ramona Ensle und Benjamin Ehrlich in der Hauptgruppe B-Latein. In dieser schwächer besetzten Klasse waren 34 Mitbewerber am Start. Das Turnier gewannen Tanja Kaltenböck und Patrik Haider vor Janine Lackner und Felix Brand, beide aus Österreich. Die beiden Kirchheimer sammelten durch ihr Abschneiden wichtige Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse.klk

Anzeige