Lokalsport

Kurze Puste beim Showdown: SG verliert das Spitzenspiel

Volleyball SG TTV Dettingen/TV Unterboihingen unterliegt Bad Saulgau und schließt nach vier gewonnenen Tagespunkten zur Spitze auf

Es war das erwartete Spitzenspiel in der Volleyball-Landesliga-Süd. Verfolger SG TTV Dettingen/TV Unterboihingen empfing Spitzenreiter TSV Bad Saulgau, gegen den er nach einem engen und umkämpften Spiel mit 2:3 verlor. Zuvor durfte sich die Gastgeber-Sechs allerdings über einen 3:1-Sieg gegen den SV Gebrazhofen freuen.

Es war ein mühsamer Start in den Volleyballtag. Gegen den SV Gebrazhofen ging der sicher geglaubte Sieg im ersten Satz noch verloren, man konnte allerdings die richtigen Schlüsse aus der Satzniederlage ziehen und es in den folgenden Durchgängen besser machen. Zwar blieb es über weite Strecken bei einer durchschnittlichen Partie, am Ende zählte für den Gastgeber in der Dettinger Sporthalle aber nur der 3:1-Sieg.

Danach kam es zum Gipfeltreffen mit dem TSV Bad Saulgau. Die Saulgauer, deutlich stärker als in der Vorsaison, starteten gut in die Partie. Der Spielgemeinschaft gelang es zunächst nicht, die sprung- und schlagkräftigen Angreifer zu stoppen. Immer wieder wurde der eigene Block angeschlagen und eine Abwehr dadurch unmöglich gemacht. Doch das Team von Trainer Christoph Sick ließ sich nicht entmutigen und kämpfte sich wieder an den Gast heran. Gegen Ende des ersten Durchgangs schaffte die SG den Anschluss und drehte die Partie: 29:27-Satzsieg.

Den zweiten Satz verschlief die SG dann förmlich: Schnell stand es 0:4. Ein Rückstand, dem das Team bis kurz vor Schluss hinterherlief, ehe sich die Mannschaft aufraffte und sogar noch die Chance zum Satzgewinn bekam. Doch dieses Mal lag das Glück aufseiten der Saulgauer, die 25:23 gewannen.

Satz drei konnte die SG wiederum mit 25:20 gewinnen, bevor es zum Showdown kam. Doch jetzt ließ die Spielgemeinschaft konsequentes Zupacken vermissen. Dennoch gelang es, abermals den Ausgleich herzustellen und die Chance auf Matchball zu wahren. Der kam (beim Stand von 24:23), aber die Heim-Sechs vergab ihn. Die Kurstädter wehrten den Ball ab, machten ihrerseits die nachfolgenden Punkte und zerstörten so den 3:1-Traum der SG. 2:2, das Spitzenspiel stand auf der Kippe.

Im Tiebreak gingen der Spielgemeinschaft die Kräfte aus, sodass sie den hochmotivierten Saulgauern schließlich nichts mehr entgegenzusetzen hatten (10:15). Damit behielten die Oberschwaben den ersten Tabellenplatz, und die SG TTV Dettingen/TV Unterboihingen rückte durch die vier gesammelten Punkte auf den zweiten Platz vor.

Ebenfalls neun Punkte haben der VfB Ulm und der TV Rottenburg III. Die Ulmer empfangen die SG am 12. November zum nächsten Spitzenspiel.sl

so spielten sie

SG TTV Dettingen/TV Unterboihingen: Babinger, Benz, Dokla, Frank A., Hommel, Hummel, Keck, Kiedaisch, Melzer, Metzenthin, Lehmann, Scheibe

Anzeige