Lokalsport

Längerer greift wieder zum Lenkrad

Motorsport Nach drei Jahren Coronapause startet der 43-jährige Lenninger in der Rennserie um den „KW-Berg-Cup“.

Marc Längerer und sein Bolide. Foto: pr

Lenningen. Marc Längerer aus Lenningen-Schlattstall ist zurück im aktiven Motorsport. Nach drei Jahren corona-bedingter Pause nimmt das Mitglied des Motorsportclub Kirchheim/Teck (MCKT) das Lenkrad wieder selbst in die Hand. Mit ...

emine rskta zrdteiiimnoef WV oloP II 1V6 tstatre rde bmei WK-reC-gpuB und im uiS-g-BDAmoprt.oCueB-lbM

es etBri ma ndeonmmke neneWcedho nibtegn die etaMsefrcsith auf der eebkogtcsnrrdnaiirerTnest ni onchteSt e.)ssHe(n Mti edm .71 anretneanIilnto grrpseeBi rtstaet trod eid gctrirtemfBahesse ni reih lef nsnVuheagclnortedseta.nenw Nbnee nenu nnneRe in dahetsnlcuD restgati die eSrei ahcu in dnu dre zc.hwiSe

M acr nank ieb emsien mobakceC auf ide lovel seeinr higebsnire libgeeregeWt Ob aus der leatetrnnnniIao ittaZKer-G-o eord nde eivlen ranJhe im rstMpcorSsotoo- itm enime ieenegn Team aell ndis dwriee imt na dorB.

eileZ sztte ishc eeink. war eimn aru,mT ine slcoh Auot ni sdiree eieSr zu hfenar. nI retser enLii theßi es elrenn dnu ßpSa a.ebhn Wri bengebe usn fau uobtals sneeu Tirrane, fau edm hci rsbhie inkee ufranhgrE aheb. cIh urfee hcmi aber afu eien ftohlicehfn snehöc