Lokalsport

Läufer zeigen sich regenfest

Leichtathletik Dominik Mußler aus Bissingen schafft in Riederich die Quali für Landesmeisterschaften über 800 Meter.

Riederich. Die Wettkämpfe im Riedericher Alfred-Barner-Stadion beim Riedericher Feriensportfest waren nur etwas für hartgesottene Leichtathleten. Man musste schon großzügig sein, um das regenreiche, nasskalte Wetter noch unter Sommer einzuordnen. Schnelle Laufzeiten schienen für viele Experten daher von vornherein ausgeschlossen. Dass dem nicht so war, auch wenn M15-Topathlet Matteo Redinger (TG Nürtingen) über 100 Meter rund zwei Zehntel Sekunden über seiner erst Mitte Juli erzielten Kreisrekordzeit von 11,10 Sekunden blieb, wurde rasch deutlich. Jedenfalls schien Redinger als Führender der Deutschen M15-Rangliste den peitschenden Regen am besten ausblenden zu können. Er stürmte als Tagesschnellster in 11,31 Sekunden über die Pfützenbahn. Mehr Mühe hatten da die beiden LG Teck-Sprinter Johan Burgmann (18) und Leonhard Schneider (19), die in 12,54 Sekunden beziehungsweise 12,61 Sekunden beide unter ihren Möglichkeiten blieben.

Erst vor zwei Jahren gewechselt

Sein Vorhaben eindrucksvoll umgesetzt hat dagegen Dominik Muß­ler (LG Teck) über 800 Meter. Ziel war die Qualifikation für die baden-württembergischen U18-Meisterschaften am 12. September in Walldorf. Dafür musste der 17-jährige Bissinger unter 2:10 Minuten laufen. Von Beginn an hängte sich Mußler an die schnellere Konkurrenz dran und ließ sich auch in der zweiten Runde nicht abschütteln. Der Mut zur Offensive wurde schließlich belohnt: Muß­ler, der erst vor zwei Jahren diese Mittelstreckendistanz ins Visier nahm, steigerte seine Bestzeit um zweieinhalb Sekunden auf 2:07,80 Minuten. Damit unterlag er lediglich Hans Leon Schmid (LG Gäu Athletics/2:07,70), der den Vorsprung von einer Zehntelsekunde halten konnte.Martin Moll

Anzeige