Lokalsport

Langläufer pilgern nach Römerstein

Wintersport Am kommenden Sonntag steigt auf der Schwäbischen Alb die nordische Variante der Leki Race Challenge.

Ab auf die Alb: Das Loipenfieber ist ausgebrochen.Symbolbild
Ab auf die Alb: Das Loipenfieber ist ausgebrochen.Symbolbild

Römerstein. Nach den Frosttemperaturen der vergangenen Tage kommt Sehnsucht nach Frühlingstemperaturen auf - nicht jedoch bei den Skilangläufern. Noch herrschen ideale Bedingungen auf den Loipen beim Sportgelände in Römerstein-Böhringen. Und das soll auch bis Sonntag so bleiben, wenn die nordische Variante der Leki Race Challenge über die Bühne gehen soll. Die Vorbereitungen laufen bei der veranstaltenden Skizunft Römerstein auf Hochtouren. Einer Renaissance des Langlauf-Wettkampfsports auf der Alb soll nichts mehr im Wege stehen. Auch nicht das Wetter.

Mitmachen können alle Schneesportfreunde, kleine und große, Skater und klassische Läufer. Für Kinder unter sechs Jahren gibt es einen Schnupper-Langlauf ohne Zeitnahme auf einem Parcours von etwa 500 Metern Länge. Kinder zwischen sieben und 14 Jahren absolvieren eine Nordic-Cross-Strecke, bei dem ein Parcours mit Bogenlaufen, Schlupftoren und ohne Stöcke absolviert werden muss. Für die jüngeren ist eine Strecke von etwa einem Kilometer Länge vorgesehen, für die älteren zwei Kilometer. Teilnehmer ab 15 Jahren können zwischen freier Technik und klassischem Stil wählen. Die Strecke für weibliche Teilnehmer ist fünf Kilometer lang, für die männlichen Langläufer zehn.

Besonderer Wert wird auf die Familienfreundlichkeit gelegt. Es gibt keine festen Startzeiten, sondern einen Zeitkorridor von 11 bis 13 Uhr. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, die drei Erstplatzierten jeder Klasse eine Trophäe. Unter allen Teilnehmern werden Sachpreise der Firma Leki und anderer Outdoor-Firmen verlost.pm

1 www.skizunft-römerstein.de

Anzeige