Lokalsport

Lateiner steigen in die zweite Liga auf

Tanzsport Weit nach Rundenschluss in der Regionalliga geht für Vizemeister TSC Kirchheim eine Tür auf. Von Reimund Elbe

Das Training hat sich ausgezahlt: Die Lateinformation des TSC Kirchheim steigt nachträglich auf. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Manche Türen wirken nur auf den ersten Blick verschlossen. Manchmal sind sie noch einen winzigen Spalt offen – und prompt ist der Weg für Neues frei. So ungefähr lässt sich das beschreiben, was den Lateintänzerinnen ...

und eds CST iierhcKhm nagz lutekal mi it.s

Das s dei ozSiaenils nseamn als tmireesVzie mit asewt dohc onhc ieerrhtc ha,t der aingeronds ni dre nAugtieusedfsr rzu etensr gudsBiaeln u.asemmnz reD TC rguuLbgdisw irhstcee isch im rdnnciabohesd mhneeWii ebmi ieesendntnhdce Tnirure mu dne tifaigtEsgrulsae nbeoes asd ketTci isn uchsdeet rOesuhab wei dei saedbggetne SGT aaneBdi inW.eeimh

eendrw wzei ni der Ztweein igndlsaeBu ie,rf edi ealnfl lclifhog izwe roiFtneanom sau im SeiTrCnnia-Tr aiP .hHctnsa eenbN dne ucha edi rleeoriptnSnn dun rrelotpS eds CST RoGdlto- Csniao B feni,er ni erd aaolngegRili ynBrea hrtine tMiesre nud erueitgsfA ebTneile.azltew tesrMie rde galiRginaoel ndu eZNlt-wsitgeiui udwer gnAnfa Mia ied mnoiraoFt TSG TnSkcna/gaCB Bhieigmse jstu orv den

end edr sAigftue eennb auch gohgciaersf gehenes ine ennd in der eZniwet Bsuelgdnai düS mknome ichtn run usa dun eessnH, osnendr huac sua

eDi iKrhcemerih eriLtean tthnae ni erd Aafgnn iMa entebdnee slaRaS-enolingoiaig knottsena ietnsguL eaierbf,eglt ni dne rueTnnire eantemrpn eid etziswetbe soVtlnrleug ralle msTae shic oehjcd oclfhilg mti nealTtapzlleb wzie mi ulehsuaaltSscb

De i eedmmonk iaewleitZdurgn atsrtet wazr tres im nir,teW dei ortbgrVueine fradü nnbtegi adngslleri hcnso im ilJ.u nanD gitl es CST eshirb hncos pscunveralhols sicorehtpl eevlL ufa ein hcon uz .ehvine enpSannde ntZeie soal üfr ide esgihei rt.psazsToeznne