Lokalsport

Lauf-Asse aus dem Kreis setzen Akzente

Leichtathletik Bei den Meetings in Pliezhausen, Karlsruhe und Tübingen zeigen die Starter aus der Teckregion einmal mehr ihr überragendes Niveau. Von Martin Moll

Siebter mit persönlicher Bestzeit über 1¿000 Meter: Alexander Niemela von der LG Teck.Foto: Ralf Görlitz
Siebter mit persönlicher Bestzeit über 1000 Meter: Alexander Niemela von der LG Teck. Foto: Ralf Görlitz

Mit schnellen Zeiten und persönlichen Bestleistungen haben die Athleten im Kreis Akzente bei den Läufermeetings in Pliezhausen, Karlsruhe und Tübingen gesetzt. Während Lukas Eisele von der LG Filder mit neuen Bestzeiten über 3 000 und 5 000 Meter glänzen konnte, lief Lea Steinbach vom ASV Aichwald die 1 500 Meter Hindernis so schnell wie nie und belohnte sich mit dem baden-württembergischen Vizemeistertitel.

Seit 22 Jahren locken beim internationalen Läufer-Meeting in Pliezhausen die „krummen“ Strecken Top- und Perspektivathleten aus dem In- und Ausland an. Zumal es für viele den letzten Test für die großen nationalen und internationalen Meetings und Meisterschaften darstellt.

Über 1 000 Meter der männlichen U18 lief David Steiner (LG Filder) in 2.43,53 Minuten eine persönliche Bestzeit und auf den vierten Platz. Auch Alexander Niemela von der LG Teck erzielte als Siebtplatzierter in 2.49,56 Minuten eine Leistung, die er so noch nie geschafft hatte. Schnellster Akteur in 2.39,23 Minuten war Jannes Eggs vom TSV Gomaringen. 800-Meter-Spezialist Tobias Ferreira von der LG Filder stellte über 600 Meter der U20 in 1.20,89 Minuten eine neue Bestzeit auf.

Auch Lukas Eisele (LG Filder) zeigte sich über 3 000 Meter in blendender Verfassung. Mit 8.24,32 Minuten blieb der 20-Jährige Schützling von Trainer Rudi Persch (Nürtingen) gleich im ersten Rennen zwei Zehntelsekunden unter seiner Bestzeit. Dies ist gleichbedeutend mit Platz neun in der aktuellen deutschen Bestenliste. Zu Perschs Trainingsgruppe gehört neben Ferreira und Eise­le auch der zur LG Nordschwarzwald gewechselte Denis Bäuerle, der über 1 000 Meter in 2.22,96 Minuten nur eine Sekunde hinter Sieger Timo Benitz Vierter wurde.

Integriert in das Läufer-Meeting waren die baden-württembergischen Hindernis-Meisterschaften. Über 1 500 Meter Hindernis konnte Lea Steinbach vom ASV Aichwald ihre stete Entwicklung der vergangenen Jahre einmal mehr unter Beweis stellen. In 5.08,84 Minuten war die 17-Jährige rund zehn Sekunden schneller als im Vorjahr und wurde in einem schnellen Rennen, das Antje Pfüller (LG Region Karlsruhe) in 4.57,32 Minuten gewann, Zweite. Alisia Freitag (TSG Esslingen) lief in ihrem ersten Hindernisrennen überhaupt in 5.20,44 Minuten auf Platz fünf.

Eisele pulverisiert Hausrekord

Beim Meeting „Lange Laufnacht Karlsruhe“, bei dem bis spät in die Nacht hineingestartet wurde, gab es weitere Top-Zeiten für Lukas Eisele, Tobias Ferreira und Lea Steinbach. Während Ferreira die 800 Meter bei der U20 in persönlicher Jahresbestzeit von 1.54,55 Minuten bewältigte, pulverisierte Lukas Eisele seine 5 000-Meter-Bestzeit um zwölf Sekunden auf 14.17,63 Minuten (elfter Platz in der deutschen Rangliste).

Auch der ehemalige Athlet des TSV Köngen, Denis Bäuerle, zeigte bei seinem dritten Platz über 800 Meter (Bestzeit 1.47,28 Minuten) in 1.48,60 Minuten eine starke Vorstellung. Mit dieser Zeit schob sich der „Neu-Nellinger“ auf die zweite Position in der deutschen Rangliste vor. Das überragende Niveau der Kreisathleten komplettierte die Aichwaldenerin Lea Steinbach über 1 500 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 4.46,11 Minuten.

Anzeige