Lokalsport

Leichtathletikverbände im Land setzen Titelkämpfe im Juni aus

Stuttgart. Mit der Anpassung der Corona-Verordnung an die bundeseinheitlichen Vorgaben unterliegt auch die Leichtathletik in Baden-Württemberg weiterhin erheblichen Restriktionen. Die aktuelle Version der Corona-Verordnung grenzt den Trainings- und vor allem den Wettkampfbetrieb bis mindestens 22. Mai weiterhin erheblich ein. Aus diesem Grund werden alle Landesmeisterschaften im Juni ausgesetzt, und die Umsetzbarkeit eines neuen Termins im Austausch mit den Ausrichtern wird geprüft.

Betroffen sind die Mehrkampfmeisterschaften U20 (5./6. Juni) in Bernhausen, die der Masters in Weinstadt sowie die Titelkämpfe der Jugend U20/U18 (beide 12./13. Juni) in Langensteinbach. Außerdem noch die württembergischen Meisterschaften U16 am 26. Juni in Ulm.

Die Gespräche mit den Ausrichtern über die Neu-Terminierung all dieser Meisterschaften laufen bereits auf Hochtouren, heißt es von den Verbänden. Diese werden, auch unter Berücksichtigung der Verfahrensweise mit der jeweiligen Deutschen Meisterschaft, in den nächsten Tagen auf den Homepages der Verbände im Land veröffentlicht. pm

Anzeige