Lokalsport

Lenninger behalten kühlen Kopf

Handball Die SG Lenningen gewinnt auch das zweite Saisonspiel der Bezirksliga. Bei der TG Nürtingen gibt‘s einen 31:27-Sieg.

Nürtingen. Traumstart für Lenningens Bezirksligahandballer. Nach dem 31:27-Erfolg bei der TG Nürtingen steht die SG um Neu-Trainer Peter Schmauk mit zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen punktgleich mit Tabellenführer VfL Kirchehim auf Platz zwei der Tabelle.

Mit hohem Tempo wollten die Lenninger dem Gastgeber früh den Zahn ziehen - mit Erfolg. Timo Haid und Toni Trenkle hatten ihr Visier gleich zu Beginn gut eingestellt, trafen gegen sehr defensiv stehende Hausherren nach Belieben. Nach gerade einmal sechs Spielminuten stand es bereits 6:3.

Die Gäste beherrschten das Spiel, obwohl sie in der Defensive vor allem von der starken linken Nürtinger Seite und Kreisläufer Schlicht vor Probleme gestellt wurden. Dennoch konnte sich die SG einen Vorsprung von vier bis fünf Treffern erspielen und kam mit Geduld und den einfachsten Spielzügen zum Erfolg. Beim Stand von 10:14 aus Nürtinger Sicht griff TG-Trainer Markus Schmid nach 20 Minuten zur grünen Karte - die Auszeit zeigte Wirkung. Viele Zwei-Minuten-Strafen sorgten für einen Bruch im Lenninger Spiel, die Hausherren kämpften sich bis zur Pause auf 15:18 heran.

Nürtinger kämpfen

Zu Beginn der zweiten Hälfte schaffte es die SG nicht, an die gute Anfangsphase anzuknüpfen - die Nürtinger witterten ihre Chance. Angeführt von Christian Henning auf der Spielmacherposition fanden die Hausherren nun immer wieder die Lücke in der Lenninger Abwehr und holten den Rückstand bis zur 37. Minute auf, gingen zwischenzeitlich sogar mit 22:21 in Führung.

Auch wenn die TG aufopferungsvoll kämpfte, stand sich die SG in dieser Phase eher selbst im Weg. Eine hohe Fehlerquote ließ die Angriffe zumeist im Ansatz verpuffen. Allerdings behielten Routinier Haid und Kapitän Renz kühlen Kopf und drehten das Spiel wieder zu Gunsten der Gäste. Viele Zeitstrafen auf beiden Seiten nahmen beiden Teams die Struktur, doch die Lenninger ließen nochmals ihre individuelle Klasse aufblitzen und setzten sich vier Minuten vor dem Abpfiff auf 29:24 ab. Bis zum 31:27-Endstand ließen sie nichts mehr anbrennen.as

SG Lenningen: Lamparter, Bezold, Nebenführ (4), Feichtinger, Rieke (2), Renz (9), Schmid, Haid (7), Bächle (3), Pisch (2), T. Trenkle (4), M. Trenkle, Schopp

TG Nürtingen: Baumeister, Wassim, Gudat (1), Sommer (3), Sigel, Schicht (5), Hennig (2), Bücker, Schreiweis (9/4), Schipper, Meyer (6), Pinhero Coelho

Anzeige