Lokalsport

Lenninger erobern Platz zwei zurück

Handball Die SG gewinnt ihr Bezirksligaspiel bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen mit 34:29.

Ebersbach. In einem über weite Strecken offenen Spiel hat Handball-Bezirksligist SG Lenningen verdient bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen gewonnen. Durch das 34:29 eroberte die SG den zweiten Tabellenplatz zurück.

Das Spiel begann als offener Schlagabtausch, in dem die beiden im 3-2-1 System agierenden Abwehrreihen kaum Einfluss auf den Spielverlauf nehmen konnten. Auf Lenninger Seite schafften die beiden auf den Halbpositionen eingesetzten Neuzugänge Nebenführ und Toni Trenkle immer wieder den Durchbruch zur Mitte, während aufseiten der HSG vor allem Köse und Miletic Torgefahr ausstrahlten. So blieb die Partie bis zum Stand von 11:11 in der 18. Minute völlig offen. Nun stabilisierte sich die SG in der Abwehr und konnte durch drei schnelle Gegenstoßtore von Luca Bächle erstmals um drei Tore zum 14:11 davonziehen. Diesen Trend setzten die Lenninger konsequent fort und so markierte Rieke beim 20:14 den Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann wie die erste mit munterem Torewerfen auf beiden Seiten. Die HSG fand in dieser Phase immer wieder ihren groß gewachsenen Kreisläufer Schwind, den Spielmacher Seidel ohne Lenninger Gegenwehr anspielen konnte. Einmal am Ball war Schwind nur durch Foul oder Betreten des Kreises zu stoppen, was die Strafwurfbilanz von 9:2 für die Gastgeber widerspiegelt. Da die SG jedoch ihrerseits über Renz und Rieke zu Torerfolgen kam, konnten die Gäste bis zur 46. Minute einen Fünf-Tore-Vorsprung halten.

Eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Renz markierte den Beginn der heißen Phase, da eine Minute später SG-Torhüter Lamparter mit Rot vom Feld musste, nachdem er mit einem HSGH-Spieler kollidiert war. Die doppelte Überzahl nutzten die Gastgeber konsequent aus - beim Stand von 24:26 (49.)wurde es nochmals spannend.

Während sich die Zuschauer schon auf eine aufreibende Schlussphase gefasst machten, behielten die Lenninger die Nerven. In der Abwehr ließ man keinen Treffer zu, und im Angriff stellte ein Doppelpack von Luca Bächle (im Bild/Foto: Markus Brändli) sowie Treffer durch Renz und Trenkle den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Die HSG gab das Spiel noch nicht verloren. Doch auch die Lenninger blieben im Angriff konzentriert und konnten den erarbeiteten Vorsprung zum 34:29-Sieg über die Zeit retten.

Am kommenden Samstag wartet im Heimspiel-Derby gegen den VfL Kirchheim gleich das nächste Schwergewicht auf die Lenninger. SG-Coach Peter Schmauk wird dann bis auf Bezold voraussichtlich wieder auf den vollen Kader zurückgreifen können.th

Spielstenogramm

HSG Ebersbach/Bünzwangen: Niederberger, Wilting, Schwind (5), Köse (3), Fischer, Seidel (8), Janietz, Stephan, Buchele (2), Spahlinger, Grüner (1), Wieland (3), Koser (1), Miletic (6)

SG Lenningen: Lamparter, Reichle - Nebenführ (4), Rieke (5), Renz (8), Austen, K. Ringelsbacher (1), Bächle (9), Pisch (1), T. Trenkle (5), M. Trenkle (1), Schopp

Anzeige