Lokalsport

Letzter Test vor dem Weltcupstart

Kirchheim. In Solothurn bestreitet Manuel Fumic mit dem BMC-Racing-Cup heute einen letzten Test vor dem Weltcup-Auftakt im tschechischen Nove Mesto am 24. Mai. Seine Gegner sind neben Weltmeister Julien Absalon auch Nino Schurter und der Schweizer Seriensieger Florian Vogel. „Ich freue mich, dort auf starke Konkurrenten zu treffen“, sagt Fumic. „Ich werde nicht hundert Prozent ausgeruht am Start stehen, aber ich will die Möglichkeit zu einem letzten Test vor dem Weltcup auch nicht auslassen.“

Diese Woche hat der Kirchheimer noch einmal für ein intensives Training genutzt. Damit ist er freilich nicht allein. Auch Nino Schurter, der die letzten vier Auflagen des Rennens gewonnen hat, ordnete in den vergangenen Tagen alles dem Ziel Weltcup unter. „Solothurn ist nur eine Durchgangsstation“, sagt der Schweizer. Eine gewisse Sicherheit jedoch würde ein gutes Ergebnis vermutlich allen Fahrern vermitteln. Eine Sicherheit und Zuversicht, die Manuel Fumic derzeit vor allem aus dem Training bezieht. „Bisher läuft alles super, ich bin zufrieden“, sagt er.

Nachdem das erste Aufeinandertreffen mit Weltmeister Julien Absalon vor zwei Wochen in Tesserete wegen eines Defekts des Kirchheimers ausfiel, könnte das heutige Rennen einen ersten Vorgeschmack auf den Weltcup bieten. Das gilt auch für den Schweizer Florian Vogel, der das Renn-Frühjahr bisher mit sechs Siegen in Folge dominiert hat.eg

Anzeige