Lokalsport

Limburg schlägt Teck

Frauen-Tischtennis: Weilheimer Derbysieg gegen den VfL

Große Freude bei den Tischtennisfrauen des TSV Weilheim. Im zweiten Saisonspiel der Landesliga glückte im Derby gegen Lokalrivale VfL Kirchheim beim 8:4 der erste Heimerfolg.

„Das Ergebnis täuscht etwas“: Weilheims Heike Eulenberg wollte den 8:4-Derbysieg über den VfL nicht überbewerten. Foto: Markus B
„Das Ergebnis täuscht etwas“: Weilheims Heike Eulenberg wollte den 8:4-Derbysieg über den VfL nicht überbewerten. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Kirchheim musste Mannschaftsführerin Tetiana Zimmermann durch Angela Raab aus der zweiten Mannschaft ersetzen. Weilheim konnte wieder auf Teamkapitänin Gudrun Fischer zurückgreifen und trat komplett an. „Das Ergebnis täuscht etwas. Das Spiel war knapper, als es auf dem Papier aussieht“, bilanzierte Weilheims Heike Eulenberg. „Anfangs war es eine sehr ausgeglichene Partie.“

Bereits in den Doppeln trennten sich die beiden Teams 1:1. Überraschend unterlag dann Kirchheims Punktegarant Carina Frasch gegen Weilheims Nummer zwei Fischer mit 1:3. Gleichzeitig wetzte aber am Nebentisch die junge VfL-Akteurin Viktoria Frank mit einem Sieg über Anja Löffler die Scharte wieder aus. Bis zum 4:4 ging es immer weiter hin und her, und beide Teams egalisierten sich. Die Entscheidung brachte dann ein Lauf des TSVW. Fünf Spiele in Folge gingen an die Gastgeberinnen, eingeleitet von einem erneuten 3:1-Erfolg Fischers, diesmal gegen Victoria Frank. Zwei äußerst knappe Fünf-Satz-Siege von Eulenberg gegen die nicht in Topform agierende Frasch und von Löffler gegen Ramona Oehlenberg beendeten schließlich die Partie zugunsten des TSVW.

Für beide Teams stehen nächstes Wochenende schwere Aufgaben an. Kirchheim erwartet im zweiten Saisonspiel Tabellenführer TV Unterboihingen (Samstag, 18.15 Uhr, Neue Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums), der TSV Weilheim muss auswärts zum TV Reichenbach.mo

Anzeige