Lokalsport

Linn Kazmaier: Über Lillehammer nach Peking?

Wintersport Die sehbeeinträchtigte Linn Kazmaier aus Oberlenningen empfiehlt sich bei der Para-WM in Norwegen für die Paralympics in China. Von Peter Eidemüller

Linn Kazmaier und ihr Begleitläufer Florian Baumann waren in Lillehammer flott unterwegs. Foto: Ralf Kuckuck/DSB

Lillehammer. Linn Kazmaier ist endgültig in der Weltspitze des Para-Wintersports angekommen. Bei der Nordischen Ski-WM im norwegischen Lillehammer überzeugte die 15-Jährige aus Oberlenningen am Abschlusswochenende sowohl im Langlauf-Sprint als auch in der Mixed-Staffel über vier mal 2,5 Kilo­meter. Während sie mit Begleitläufer Florian Baumann aus Balzholz im Sprintrennen nur hauchdünn um 1,7 Sekunden das Halbfinale verpasst hatte, belegte sie mit der Staffel Platz fünf. ...

uv Zor etaht eid dhetheeeirbsn reotrnliSp der Snfzkitu mrie,Rnstöe edi niee red nsegüjtn eneaSit-WnMrrnt wra, imt inmee neeutnn ndu minee estsnech ltzPa im ngaLlfua nud alhoitBn sunfhAee ni erd sdaaipytmlOt ovn 9914 gg.roste hoOblw sie otrtz driees uiLneetngs edi diretke oNrm frü edi riasapcmyPl gnAanf in nPgike spsa,terve rafd cish innL aramKezi ohnc gnoenffnuH afu enine rttaS ni rFetson acn.ehm its mi eenretweirt Kread dnu knan chohetirset niee iadcWrdl terMut Giab zierm,aaK ide nnu edm oeknnmdem garitFe ttgenrg:ebneeeif annD ilwl edr sheDutec eenvonbtratrBpdridesneh oeemumns,mmknaz mu ebür nde adrKe kenPgi zu nrbee.ta

l le tSo se pe,pkaln stteh ide thrcTeo ba .6 brFruea ein saagnnlieigTrr itm der cftnithmnasaalNona im lhsenceiniait viinogL .an ennW thc,in tnnbgie ide sed eiugrbFr teirdk ads :nlihtkgaeaiitLtchtiern nnLi mzarKeai tsi beeebnin nhco eocerhfrlig üfr dei LG cTke am S.tart