Lokalsport

Lokalderby als Spitzenspiel

Kirchheim. An Brisanz hat es in jüngster Vergangenheit nicht gefehlt, wenn die A-Jugend-Fußballer aus Kirchheim und Weilheim in der Verbandsstaffel aufeinandertrafen. Entweder benötigte der VfL oder zuletzt der TSV Punkte für den Klassenverbleib. Am morgigen Sonntag ist aber alles anders, wenn die Kirchheimer um 12 Uhr den TSVW an der Jesinger Allee empfangen. Die Partie ist das Topduell der Liga, trifft doch Spitzenreiter VfL auf den Tabellenzweiten aus Weilheim.

Christopher Andrä, der beim VfL mit Manuel Rothweiler das Trainerduo bildet, erwartet „ein hart umkämpftes Spiel, da Weilheim nach dem gelungenen Saisonstart mit viel Selbstvertrauen antreten wird“. Die Forderung an die Mannschaft ist aber eindeutig: „Heimspiel, Spitzenspiel und Derby, da wollen wir natürlich gewinnen.“

Personell sieht es bei den Gastgebern allerdings nicht optimal aus. Kapitän Tim Mank und Jan-Luca Schlauer werden in der Kirchheimer Ersten im Bezirksligavergleich mit der SGEH gebraucht und stehen deshalb im Nachbarschaftsduell der höchstklassigsten Nachwuchsteams der Region nicht zur Verfügung.pm

Anzeige