Lokalsport

Mach‘s noch einmal Paul

Basketball Ex-Profi Paul Howard feiert Comeback in der Bezirksliga.

Nichts verlernt: Paul Howard.Foto: Deniz Calagan
Nichts verlernt: Paul Howard.Foto: Deniz Calagan

Metzingen. Nach acht verlorenen Spielen keimt plötzlich neue Hoffnung: Der zweiten Basketball-Mannschaft des VfL Kirchheim ist in der Bezirksliga der erste Sieg gelungen. Maßgeblichen Anteil am 85:58-Erfolg in Metzingen hatte Ex-Profi Paul Howard, der mit fast 49 Jahren ein überraschendes Comeback feierte.

Howard spielte als Profi unter anderem für Tübingen in der BBL. Er stand für die Kirchheim Knights in der zweiten Liga auf dem Parkett und lief mit Mitte 40 für den VfL in der Oberliga auf. Nun gab der Engländer dem Werben der bisher erfolglosen zweiten Mannschaft nach, die als Aufsteiger in akuter Abstiegsgefahr schwebt. Howard, der am Heiligabend seinen 49. Geburtstag feiert, ließ sich erweichen, beschränkte sich bei seinem Comeback in Metzingen in der ersten Halbzeit darauf, der Abwehr den nötigen Halt zu geben. Nach der Pause legte er seine Zurückhaltung ab und erzielte 15 Punkte.

Zusammen mit den glänzend aufgelegten Mario Geiger, Andreas Melzer und Kevin Allgaier reichte das zum klaren Sieg beim Tabellenfünften. Der Aufsteiger glaubt plötzlich wieder an die Rettung. Schließlich steht die komplette Rückrunde noch bevor. ut

Spielstenogramm

VfL Kirchheim: Allgaier (21), Bantlin (1), Eder (6), Gaub, Geiger (14/1), Görs (4), Howard (15), Melzer (24/3).

Anzeige