Lokalsport

Männer setzen weiter auf Frauen-Power

Alles hört auf ihr Kommando: Lyubka Sharalieva bleibt Trainierin der SG-Volleyballer. Foto: Carsten Riedl
Alles hört auf ihr Kommando: Lyubka Sharalieva bleibt Trainierin der SG-Volleyballer. Foto: Carsten Riedl

Volleyball Lyubka Sharalieva bleibt Trainerin der SG Volley-Neckar-Teck. Nach dem 3:0-Sieg im letzten Saisonspiel der Oberliga gegen Remshalden gab die 29-Jährige den Männern der Spielgemeinschaft aus Dettingen, Nürtingen und Unterboihingen grünes Licht für eine weitere Spielzeit als Kommandogeberin. Da die Bulgarin allerdings selbst aktiv dem Ball für die Dettinger Frauen in der Regionalliga nachjagt, hält sie noch nach einem Co-Trainer Ausschau, der sie bei Abwesenheit vertreten soll. Ein potenzieller Kandidat wird der Mannschaft, die die Saison in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse als Fünfter beendet hat, im Rahmen zweier Probetrainings Anfang Mai vorgestellt. Dann sollen auch mögliche Neuzugänge im wahrsten Sinne des Wortes in der Dettinger Sporthalle aufschlagen - die SG peilt für die im Oktober beginnende neue Runde einen 14 Mann starken Kader an. „Wir brauchen Mittelangreifer“, weiß Teamsprecher Stephan Lehmann, der mit der abgelaufenen Saison zufrieden ist. „Die Liga war so ausgeglichen wie nie, da ist Platz fünf in Ordnung.“ Abgerundet wird der Erfolg durch den Titelgewinn der zweiten SG-Garde sowie dem dritten Platz der dritten in der Bezirksliga. „Wir haben es geschafft, für einen ordentlichen Unterbau zu sorgen“, freut sich Lehmann stellvertretend für die drei an der SG beteiligten Vereine. Peter Eidemüller


Anzeige