Lokalsport

„Mannschaft ist auf Höhepunkt“

VfL-Handballchef Uwe Hamann

Uwe Hamann (44) ist überzeugt: Die VfL-Handballer werden in der morgen startenden Aufstiegs-Relegation ein gewichtiges Wort mitreden.

Herr Hamann, wer gewinnt am Donnerstag?

Uwe Hamann: Der VfL. Die Mannschaft ist leistungsmäßig auf ihrem Höhepunkt in dieser Saison.

Was wäre ein gutes Ergebnis, um einigermaßen beruhigt ins Rückspiel gehen zu können?

Hamann: Ein Sieg mit sechs Toren Unterschied.

Sie haben die Bettringer in einem Spiel live beobachtet? Wie stark sind sie?

HaMANN: So stark, dass sie in der Bezirksliga Esslingen/Teck wohl auch unter den ersten Vier mitspielen würden.

Wie man hört, war das bestehende Harzverbot in der Kirchheimer Walter-Jacob-Halle für die SG im Vorfeld ein Thema. Mancher im Verein empfindet das Verbot als Wettbewerbsnachteil.

Hamann: Ich kann das Gejammere über das Harzverbot in Kirchheim nicht mehr hören. Die Spielbälle heutzutage sind von solch hoher Qualität, dass sie das Haftmittel nahezu kompensieren. Außerdem kämpft der VfL bei der Stadtverwaltung Jahr für Jahr gegen das Verbot. Allerdings immer ohne Erfolg.

Wie notwendig wäre ein Landesliga-Aufstieg?

Hamann: Notwendig ist er nicht. Unsere Mannschaft ist stark, und deshalb wollen wir uns mit den Besten messen. Wir wollen aufsteigen.

Anzeige