Lokalsport

Martin Weiss räumt Platz auf der Bank

Handball Der TSV Weilheim zieht die Reißleine und trennt sich am Ende einer erfolglosen Hinrunde von seinem Trainer.

Gefangen in der Abwärtsspirale: Martin Weiss.Foto: Brändli
Gefangen in der Abwärtsspirale: Martin Weiss.Foto: Brändli

Weilheim. Weilheims Bezirksliga-Handballer setzen im Abstiegskampf auf neue Impulse von der Bank. Nach längeren Gesprächen zwischen Abteilungsleitung und Trainer Martin Weiss haben beide Seiten die Zusammenarbeit zur Winterpause einvernehmlich beendet. „Der TSV Weilheim hat Martin Weiss sehr viel zu verdanken, er ist ein hoch geschätztes Urgestein im Verein, und wir hoffen sehr, dass er sich weiter mit seiner Erfahrung in unserer Abteilung einbringt“, teilt Abteilungsleiter Gunter Zettl mit. Bis ein neuer Trainer gefunden ist, werden mit Timo Klein und Sebastian Sigel zwei ehemalige Spieler das Training leiten und bereits morgen im Pokalspiel gegen EK Bernhausen (15 Uhr) auf der Bank sitzen.

Martin Weiss war im zweiten Jahr Trainer beim Bezirksligisten. Der Ex-Aktive trainierte zuvor fünf Jahre lang die Frauenmannschaft des TSV. Nach Platz acht in der vergangenen Saison sind die Weilheimer derzeit als Drittletzter vom Abstieg bedroht.bk


Anzeige