Lokalsport

Max Braun ist auf dem Weg nach oben

Sportschießen Der 18-jährige Neidlinger feiert binnen weniger Tage drei bemerkenswerte Erfolge, darunter die EM-Quali.

Treffsicher: Max Braun vom SV Neidlingen. Foto: Carsten Riedl
Treffsicher: Max Braun vom SV Neidlingen. Foto: Carsten Riedl

Neidlingen. Erfolgreicher kann man kaum ins neue Wettkampfjahr starten: Luftgewehrschütze Max Braun vom SV Neidlingen hat binnen weniger Tage einen internationalen Wettkampf gewonnen, das Ticket für die Europameisterschaften gelöst und mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft.

Der 18-jährige Kaderschütze hatte seine Erfolgstour im tschechischen Pilsen begonnen, wo er sich gegen internationale Konkurrenz den Sieg sicherte. Kurz darauf kämpfte er in München um die Qualifikation für die Europameisterschaften der Junioren im März in Kroatien. Nach drei Wettkämpfen à 60 Schuss hatte Braun als zweitbester deutscher Junior sein EM-Ticket in der Tasche. Dabei erkämpfte er sich eine neue persönliche Bestleistung von 627,9 Ringen. Bei deutlich stärkerer Konkurrenz als in Pilsen reichte es im Finale zu Platz sieben.

Abgerundet wurden die Topergebnisse durch den Aufstieg von Brauns Luftgewehrmannschaft, SSV Kronau, in die 1. Bundesliga. Bei den Relegationswettkämpfen in Ruit gelang Braun und Co. als beste von vier Mannschaften der Sprung in die Beletage des Schützensports. Braun, der in Pforzheim wohnt und sich dort zum Polizeimeister ausbilden lässt, erzielte dabei 398 Ringe - im gesamten 40-Schuss-Wettkampf hatte er damit lediglich zwei „Neuner“ hinnehmen müssen.tb

Anzeige