Lokalsport

Medaillentraum bleibt unerfüllt

Ulm. Die Nachwuchsleicht- athleten der LG Teck haben bei den württembergischen Hallenmeisterschaften der U16 in Ulm drei Top-Acht-Plätze einheimsen können. Die Hoffnungen auf Medaillen haben sich für die drei Wurf-Talente Max Schumacher, Mia Sigel und Hannah Melzer allerdings nicht erfüllt.

Auch wenn Max Schumacher im Kugelstoßen mit 9,38 Metern nicht weit vom Podium entfernt lag, reichte dem Weilheimer diese Weite bei der M14 nur zum fünften Platz. Auf den Bronzerang fehlten lediglich 15 Zentimeter. Den württembergischen Titel sicherte sich der Topfavorit Konstantinos Pindonis vom TSV Frickenhausen mit 11,83 Metern.

Bei der W14 kam Hannah Melzer mit 9,36 Metern nicht über den siebten Platz hinaus. Die Siegerweite von Finja Dziobek vom LAC Degerloch lag bei 11,07 Metern. Auch Mia Sigel konnte bei der W15 im Kugelstoßen nicht ganz vorne mitmischen. Mit 9,62 Metern belegte die Athletin des TV Bissingen lediglich den siebten Platz. Verbandsmeisterin wurde Tara Aykit aus Neckarsulm mit 11,59 Metern knapp vor Isabel Utz von der SG Weinstadt, die auf 11,53 Meter kam. mm

Anzeige