Lokalsport

„Meisterschüler“ verlieren

Haiterbach. Am Ende ging die Luft aus: Das letzte Saisonspiel verlor U16-Bezirksmeister VfL Kirchheim bei KKK Haiterbach 74:77 nach Verlängerung. Die Meisterschaft war seit einer Woche eingetütet, aber im letzten Saisonspiel gab’s kein Zurücklehnen – ganz im Gegenteil.

Anzeige

Ohne den erkrankten JBBLer Mirsad Haziri trat das Team von Coach Shkelzen Bekteshi beim Tabellendritten an. Und kam gleich zur Sache – 13:7 nach sieben Minuten. Doch die Gastgeber schlugen zurück und legten einen 18:2-Lauf hin (15:25, 13.). Doch bis zur Pause hatte sich der VfL wieder herangekämpft (32:37) und legte dann ein starkes drittes Viertel hin. Beim 55:43 zehn Minuten vor Schluss schien der Fisch geputzt. Doch die Kräfte der nur acht Kirchheimer erlahmten, zu viele einfache Korbleger wurden zugelassen, und kurz vor Schluss hatten die Gastgeber beim 65:67 wieder die Nase vorn. Jannik Sigel war es dann, der seine Farben in die Verlängerung brachte. Dort setzte sich dann allerdings Haiterbach 77:74 durch, doch Bekteshi war mit seinen „Meisterschülern“ trotzdem zufrieden: „Die Jungs haben sich wirklich den Hintern aufgerissen und bis zum Ende gefightet, ein großes Kompliment an die Einstellung.“ut

VfL Kirchheim: Gölz (2), Karahan (2), Oppermann (20), Palmieri (15/1), Paqarada (4), Sigel (15/1), Treuer (15/1), Vladi