Lokalsport

Merlins im Kolletkiv entzaubern

Basketball Nach zwei Jahren kommt es für die Knights wieder zum Derby gegen die Crailsheim Merlins, die wie die Ritter bislang drei Siege und eine Niederlage bilanzieren.

Hart umkämpft waren die Duelle zwischen Kirchheim und Crailsheim, hier 2014 mit Andreas Kronhardt und Ben Beran( v.¿l.), immer.F
Hart umkämpft waren die Duelle zwischen Kirchheim und Crailsheim, hier 2014 mit Andreas Kronhardt und Ben Beran( v.¿l.), immer.Foto: Calagan

Obwohl beide Mannschaften nach vier Spielen die gleiche Bilanz aufweisen, sind die Ausgangssituationen nicht miteinander zu vergleichen. „Crailsheim peilt den direkten Wiederaufstieg an und hat die Mannschaft dementsprechend aufgestellt. Sie sind der klare Favorit“, urteilt Kirchheims Trainer Michael Mai.

Sein Crailsheimer Pendant Tuomas Iisalo (34) kommt aus Finnland, hat von dort Nationalmannschaftscenter Tuukka Kotti mitgebracht. Der 35-jährige Routinier soll dem Crailsheimer Spiel Stabilität verleihen. Ihm zur Seite steht mit Patrick Flomo ein langjähriger Bundesligacenter. Mit Konrad Wysocki gesellt sich ein weiterer ehemaliger Nationalspieler hinzu. Auch Wysocki spielte bereits in der 1. Liga, bevor er einige Jahre in Polen aktiv war. Vom letztjährigen Pro A-Aufsteiger Rasta Vechta stieß Chase Griffin zum neu formierten Team. Angeführt wird die Zauberertruppe jedoch von drei brandgefährlichen Amerikanern. Craig Bradshaw (elf Punkte pro Spiel), Chris Dunn (10,8) und Nimrod Hilliard (10,5) sorgen primär für die Punkte auf dem Konto der Merlins.

„Die Crailsheimer sind sehr breit aufgestellt. Schaltest du einen Spieler aus, übernimmt der nächste. Wir können sie nur im Kollektiv schlagen, und dazu werden wir eine besondere Abwehrleistung benötigen“, weiß Mai.

Aufseiten der Ritter sind alle Spieler inzwischen fit. Brian Wenzel kam beim Gastspiel in Gotha zu seinem ersten Einsatz. Auf ihn kann Trainer Mai nach seiner in der Vorbereitung zugezogenen Muskelverletzung wieder zurückgreifen.

Mit Tim Koch, Jonathon Williams, Carrington Love, Preston Medlin, Seth Hinrichs und Kapitän Andreas Kronhardt stehen den Rittern sechs Spieler zur Verfügung, die bereits eine zweistellige Punkteausbeute erzielen konnte. Insbesondere für Center Kronhardt wird das Aufeinandertreffen mit den Merlins ein ganz besonderes. Er wechselte vergangenes Jahr von den Merlins zu den Rittern und ist mittlerweile Kapitän der jungen Rittertruppe. „Ich kenne noch viele Leute bei den Merlins, daher wird das schon ein besonderes Spiel. Aber letztlich geht es um zwei Punkte und nicht um alte Bekanntschaften. Wir wollen uns mit dem Rückhalt unserer Fans durchsetzen“, so Kirchheims neuer Kapitän.

Die Gäste können sich dabei ebenfalls der Unterstützung ihrer Fans sicher sein, die mit mindestens einem Bus anreisen. Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte.cs

Anzeige
Anzeige