Lokalsport

Mit Alternativen ins Viertelfinale

Handball VfL Kirchheim gewinnt Achtelfinalpartie im Bezirkspokal in Altbach mit 28:27.

Altbach. Der VfL Kirchheim steht im Viertelfinale des Handball-Bezirkspokals. Am Mittwochabend setzte sich der Titelverteidiger mit 28:27 (13:11) beim Ligakonkurrenten TV Altbach durch. Dabei standen den Kirchheimern einige Akteure nicht zur Verfügung, sodass Trainer Engelbert Eisenbeil (Foto: Markus Brändli) alternative Formationen testete. Zudem kamen die aus dem Reserveteam aushelfenden Michael Walker und Tim Hamann sowie Youngster Yannik Beck im Tor zu Einsatzminuten.

Die Begegnung startete temporeich, und die Teckstädter führten durch drei Treffer von Martin Rudolph nach nicht einmal drei Minuten mit 3:2. Danach bekam der VfL mehr Kontrolle über das Spiel. Durch eine stabile Abwehr mit einem gut haltenden David Pisch verzeichnete der VfL einige Ballgewinne und konnte sich folglich absetzen. Doch nach dem 12:7 in der 22. Minute verloren die Blauhemden den Zugriff auf das Spiel. Bis zur Halbzeit verkürzten die Gastgeber auf 11:13.

Auch nach der Pause schafften es die Kirchheimer nicht so recht, den Schalter umzulegen. Die Defensive bekam die Altbacher Rückraumachse mit Lars Rupp und Lucas Schieche nun nicht mehr so in Griff, wie noch zu Beginn des Spiels. In der 40. Minute glich der TV zum 19:19 aus. In den folgenden 15 Minuten legte der VfL durch Tore von Roman Keller und Simon Latzel zwar stets vor, doch die Gastgeber konnten den Spielstand bis zum 25:25 meist postwendend egalisieren. Erst drei Minuten vor dem Ende schaffte es der VfL, den Vorsprung durch Peter Sadowski auf zwei Tore zu erhöhen (28:26). Die Gastgeber konnten nochmals verkürzen, doch die letzten Angriffe beider Mannschaften wurden jeweils vereitelt.

So blieb es beim Endstand von 28:27 für Kirchheim. Der VfL tat sich auch durch eigene unnötige Fehler lange schwer. Allerdings mussten die Kirchheimer über 60 Minuten nicht einen Rückstand hinnehmen und gingen so letztlich als verdienter Sieger vom Platz.ol

Spielstenogramm

TV Altbach: Fischer, Kugler – Häberle (1), Hofmann (2), Schieche (7), Frick (1), Euchenhofer (2), Rupp (10/2), Hägele, Wagner (1), Schmid, Krempler (2), Gölz (1)

VfL Kirchheim: Pisch, Beck – Latzel (4), Hamann, Walker, Pradler (1), Mikolaj, Zoll (1), Schwarzbauer (2), Keller (7/2), Sadowski (5), Rudolph (8)

Anzeige