Lokalsport

Mit einem Krimi in die Pause

Volleyball - Regionalliga Frauen: TTV Dettingen (schwarz) -SV Fellbach (rot)
Volleyball - Regionalliga Frauen: TTV Dettingen (schwarz) -SV Fellbach (rot)

Die Regionalligavolleyballerinnen des TTV Dettingen verabschieden sich mit einer Fünf-Satz-Niederlage in die Winterpause. Gegen den SV Fellbach, der noch im Hinspiel 3:0 geschlagen worden war, verlor das Team von Roland Hunger nach einem wahren Krimi mit 2:3. Mit Blockaktionen von Mittelangreiferin Yasemin Pinar und druckvollen Angriffen von Diagonalspielerin Michaela Celeryn sowie Außenangreiferin Meike Kehle konnten sich die Dettingerinnen im ersten Satz schnell absetzen (11:6). Die Gäste fanden jedoch immer besser ins Spiel, sodass Trainer Roland Hunger beim Stand von 14:12 und 18:17 jeweils eine Auszeit nahm – mit Erfolg, sieben Punkte in Folge sicherten dem TTV den ersten Satz mit 25:17. Im zweiten Durchgang präsentierte sich das Team in allen Bereichen stabil und durchsetzungsstark, wurde dafür mit einer 8:0-Führung belohnt. Konsequent zu Ende gespielte Aktionen bescherten einen souveränen Satzgewinn (25:8). Im dritten Satz hinkten die Gastgeberinnen von Anfang an hinterher. Immer mehr Fehler schlichen sich ein, und so ging dieser Durchgang mit 15:25 verloren. Der vierte Satz verlief sehr ausgeglichen. Bis zum Schluss blieb dieser Durchgang hart umkämpft, mit dem besseren Ende für die Gäste (22:25). Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Die Fellbacherinnen gingen 5:0 in Führung. Angefeuert von den Dettinger Fans kämpfte sich das Team um Mannschaftsführerin Clarissa Preuß bis auf einen Punkt heran (13:14). Mit 13:15 musste man sich jedoch knapp geschlagen geben. Dennoch überwintern die TTV-Frauen als Aufsteiger überraschend auf dem vierten Platz im Spitzenfeld der Regionalliga Süd. In der dreiwöchigen Winterpause bereitet sich das Team nun auf das Auswärtsspiel am 15. Januar gegen den TSV Burladingen vor. Das Team aus dem Zollernalbkreis steht auf dem siebten Tabellenplatz und wurde bereits in der Dettinger Sporthalle mit 3:0 besiegt.uz/Foto: Markus Brändli


Anzeige