Lokalsport

Mit Hammer, Speer und Diskus erfolgreich

Leichtathletik Bei den WLV-Winterwurfmeisterschaften gehen vier Medaillen in den Kreis.

Igersheim. Die Nachwuchsleichtathleten des Kreises Esslingen waren bei den württembergischen Winterwurfmeisterschaften der U16 in Igersheim gleich vier Mal erfolgreich.

Anna Schneider von der LG Teck holte Silber im Hammerwerfen der W15 und verbesserte dabei den Kreisrekord deutlich. Dabei lieferte sie sich einen spannenden Wettkampf mit der späteren Siegerin Annika Schepers (SG Dettingen-Donau), die sich mit 37,35 Metern durchsetzen konnte. Die 15-jährige Weilheimerin, die von LG Teck- und Landestrainer Ralf Mutschler (Kirchheim) trainiert wird, konnte sich trotzdem freuen, denn mit 35,66 Metern (zweiter Platz) verbesserte die D-Kader-Athletin des WLV ihren eigenen Kreisrekord um 2,58 Meter.

In der gleichen Altersklasse gewann Samira Köhler (LG Neckar-Erms-Aich) das Diskuswerfen mit neuer persönlicher Bestleistung von 33,82 Metern.

Persönliche Bestleistung im Hammerwerfen der M15 erzielte auch Thomas Peter Chmielinski vom TSV Köngen mit 38,76 Metern. Diese Weite reichte ebenfalls zum zweiten Platz hinter Julian Linse (SV Dischingen/50,25 Meter). Im Speerwerfen holte sich Chmielinski mit 43,84 Metern den Titel vor Nicolai Flatz (LG Sigmaringen /41,83). Trotz Bestleistung im Diskuswerfen (40,69) kam der Köngener nicht über den fünften Platz hinaus. Es siegte Patrick Seher (LG Hohenlohe /46,76).

Bei der M14 besiegte Ferdinand Eichholz im Speerwerfen mit neuer persönlicher Bestweite von 38,83 Metern überraschend Angelos Tsimopoulos (VfB Stuttgart/38,64). Dritter wurde Tim Fischer (TB Neuffen/36,48). Einen ungefährdeten Sieg erzielte Tizian-Noah Lauria (LG Filder/Neuhausen) im Diskuswerfen mit 38,02 Metern. Auch Tim Fischer konnte seine Bestweite auf 29,40 Meter steigern, was zum fünften Platz reichte. Im Hammerwerfen wurde der 14-jährige Neuffener Vierter mit 23,42 Metern.Martin Moll

Anzeige