Lokalsport

Mit neuem Kreisrekord zum Titel

Leichtathletik Drei Nachwuchstalente der LG Teck haben bei den Winterwurfmeisterschaften Medaillen geholt.

Waiblingen. Maike Renke von der LG Teck/Weilheim hat bei den baden-württembergischen Winterwurfmeisterschaften in Waiblingen mit neuem Kreisrekord den württembergischen Titel im Hammerwerfen der weiblichen Jugend W15 gewonnen. Weitere Medaillen für die LG Teck gab es durch Anna Schneider in der U18 und Mia Sigel in der W14 mit den Plätzen zwei und drei.

Es lief von vorne herein auf einen Zweikampf zwischen der Kreisrekordhalterin Maike Renke (LG Teck/39,08 Meter) und der Zollernalb-Kreisrekordhalterin Alessia Venditti (TV Weilstetten/36,03) hinaus. Nach sechs Versuchen hatten beide ihre Rekorde deutlich verbessert. Maike Renke um 4,14 Meter, Venditti um 3,85 Meter. Doch unter den Augen von Hammerwurf-Landestrainer und LG Teck-Heimtrainer Ralf Mutschler steigerte sich die Weilheimerin kontinuierlich bis zum fünften Durchgang, in dem schließlich die Rekordweite von 43,22 Meter fiel. Venditti verpasste mit 39,88 Meter nur knapp die 40-Meter-Marke.

Unter ihren Möglichkeiten blieb hingegen Mia Sigel (LG Teck/Bissingen) in der Klasse W14: Die Kirchheimerin konnte nur einen gültigen Versuch über 27,03 Meter erzielen, was hinter der überraschenden Siegerin Natascha Fischer (TG Nürtingen/30,03) und Luisa Wolfram (LG Hohenlohe/29,36) zum dritten Platz reichte.

Meisterschaften auf baden-württembergischer Ebene werden erst ab der Altersklasse U18 (16 und 17 Jahre) ausgetragen. Mit einer persönlichen Leistungsverbesserung von knapp zwei Metern holte Anna Schneider (LG Teck/Weilheim) dabei mit 38,43 Metern die Silbermedaille im Hammerwerfen in der weiblichen U18, hinter der überlegenen Siegerin Gioia Mazza (VfL Waiblingen/49,60). Die eigentliche Favoritin und württembergische Rekordhalterin, Aileen Kuhn (LAZ Ludwigsburg) aus Wendlingen, konnte keinen gültigen Versuch setzen. Bereits Anfang März bei den deutschen Meisterschaften passierte der 16-Jährigen das gleiche Missgeschick.

Im Speerwerfen der weiblichen Jugend U18 überzeugte indes Lauryn Schopp (LG Teck/Weilheim) mit neuer persönlicher Bestleistung von 35,38 Metern. Mit dieser Weite erzielte die 16-Jährige den sechsten Platz. Landesmeisterin wurde Sarah Weigl (MTG Mannheim/39,60).

Ohne Medaille blieb in der Männerklasse Sven Haumacher (LG Teck/Notzingen) im Diskuswerfen (39,99 Meter/6. Platz) und im Hammerwerfen (46,15 Meter/7. Platz). Während die Hallensaison bereits beendet ist, findet am kommenden Wochenende mit den württembergischen U16-Winterwurfmeisterschaften (Diskus, Speer) in Weissach der letzte Wettbewerb der Wintersaison statt.mm

Anzeige