Lokalsport

Mit Rückenwind ins letzte Spiel des Jahres

Handball: TSV Owen erwartet nach dem Einzug ins Bezirkspokalachtelfinale heute in der Bezirksklasse den TV Plochingen II

Handball-Bezirksklassist TSV Owen hat sich für das letzte Ligaspiel in diesem Jahr heute vor heimischer Kulisse gegen den TV Plochingen II (20 Uhr) warmgeschossen. Am Donnerstagabend zogen die Teckstädter dank eines souveränen 34:17 (17:8)-Erfolgs beim TV Plieningen ins Achtelfinale des Bezirkspokals ein.

Nachdem er im Pokal noch hatte passen müssen, ist er heute gegen Plochingen dabei: Christoph Einselen. Foto: Silviani
Nachdem er im Pokal noch hatte passen müssen, ist er heute gegen Plochingen dabei: Christoph Einselen. Foto: Silviani

Stuttgart. Nach zahlreichen Ausfällen waren in Plieningen mit Luca Feichtinger und Lars Ruß zwei Nachwuchskräfte aus der Owener Jugend im Kader, ebenso wie Moritz Thum, der das Team kurzfristig verstärkte. Alle drei fügten sich nahtlos ein und leisteten ihren Beitrag zum souveränen Erfolg.

Anzeige

Zu Beginn der Partie war jedoch nicht mit einem derart deutlichen Erfolg zu rechnen gewesen. In der Anfangsphase konnten die Plieninger mit viel Einsatz noch Schritt halten mit den Teckstädtern. Bis zum 8:8 (19. war die Partie noch durchaus ausgeglichen. Bis zur Halbzeit zogen die Gäste das Tempo jedoch deutlich an und konnten mit einem 9:0-Lauf den Vorsprung bis zur Pause auf 17:8 ausbauen.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die „Auener Jungs“ die Partie weiter fest im Griff. Aufgrund des komfortablen Vorsprungs konnte Trainer Steffen Klett ab Mitte der zweiten Hälfte zudem viel rotieren lassen – alle Spieler erhielten ihre Einsatzzeiten. Auch Uwe Raichle im Gehäuse der Gelbhemden konnte sich mit fünf gehaltenen Siebenmetern auszeichnen. Am Ende stand ein deutlicher 34:17-Auswärtserfolg für die Owener zu Buche, die damit im Bezirkspokal überwintern und der Auslosung der nächsten Runde gespannt entgegenblicken.

Unter der Teck erhofft man sich zudem weiteren Rückenwind aus der Pokalbegegnung für das letzte Heimspiel auf Ligaebene heute Abend gegen den TV Plochingen II. Das Spiel gegen den Tabellenvierten (13:29 Punkte) bildet den Auftakt zur Rückrunde in der Bezirksklasse.

Im Hinspiel konnte das Team von Steffen Klett auswärts beide Punkte entführen, musste den 27:22-Erfolg jedoch hart erkämpfen. Die Owener hatten damals gegen die beste Defensive der Liga große Probleme.

Verstecken muss sich der Tabellenzweite aus Owen (18:2 Zähler) jedoch nicht. Nach acht Pflichtspielsiegen in Folge ist das Selbstbewusstsein unter der Teck gewachsen. Zumal der TSVO in dieser Saison in der heimischen Teckhalle noch ungeschlagen ist.

Inwieweit sich die dreiwöchige Pause nach dem letzten Erfolg in Neuffen auf die Mannschaft auswirkt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall hat die Mannschaft um ihren Kapitän Bastian Klett die Zeit genutzt, um im konditionellen und spielerischen Bereich zu arbeiten. Personell entspannt sich die Lage gegenüber dem Pokalsieg zumindest wieder. Neben Meissner und Einselen kann das Owener Trainergespann auch wieder auf Büchele, Fischer und Hannes Raichle zurückgreifen. Lediglich Leo Real wird krankheitsbedingt ausfallen, hinter dem Einsatz von Jauss, der weiter an einem Muskelfaserrisses im Oberschenkel laboriert, steht ein kleines Fragezeichen.ras

TSV Owen: Stoll, U. Raichle – Bäuchle (7), Kerner (6/2), M. Raichle (2), Jauss, Ruß (2), Bittner (7), Feichtinger (4), Klett (6), Thum

TSV Owen: U. Raichle, Stoll – Klett, M. Raichle, Fischer, Bittner, Meissner, Kerner, Büchele, Jauss (?), Einselen, H. Raichle, Bäuchle