Lokalsport

Mit vereinten Kräften aus der Krise

Sporttag Die VfL-Abteilungen Handball, Fußball, Basketball und Leichtathletik bieten ab Donnerstag verschiedene Mitmach-Angebote rund ums Kirchheimer Stadion an, wo auch das Sportabzeichen abgelegt werden kann.

Im Kirchheimer Stadion geht‘s ab Donnerstag rund. Foto: Carsten Riedl
Im Kirchheimer Stadion geht‘s ab Donnerstag rund. Foto: Carsten Riedl

Gemeinsame Stärke statt Einzelkämpfertum: Auf dem Weg zurück in den sportlichen Alltag bündelt der größte Verein in der Region seine Kräfte, um nach der wochenlange Corona-Starre ein Lebenszeichen zu senden: Mit einem Sporttag wollen die Hand-, Fuß,- und Basketballer des VfL Kirchheim gemeinsam mit den Leichtathleten ab kommenden Donnerstag nicht nur drei Tage lang auf ihr breit gefächertes Angebot aufmerksam machen, sondern auch den krisenbedingten Schulterschluss zelebrieren. „Jede Abteilung ist und war von Corona gebeutelt, darum ist es die perfekte Gelegenheit, als Verein zusammenzuwachsen“, sagt Uwe Hamann, Abteilungsleiter der VfL-Handballer, die federführend bei der Aktion sind, die sich vor allem an Kinder und Jugendliche im Verein richtet. Innerhalb vieler Abteilungen war es während der vergangenen Wochen kaum möglich, reguläres Trainingsprogramm anzubieten. Zwar läuft vereinzelt unter hohen Hygieneanforderungen wieder Trainingsbetrieb im Freien. Doch ist es vor allem im Kinder- und Jugendbereich schwer, mit dieser Form des Trainings Spaß zu vermitteln.

Fitness an zehn Stationen testen

Abhilfe soll der Sporttag schaffen. Geboren wurde die Idee bei einem Meeting der Abteilungen Anfang Mai, als es darum ging, ein Hygienekonzept für die Aufnahme des Trainingsbetriebs im Freien zu erstellen. Dabei waren sich die drei Ballsportsparten schnell einig, gemeinsam etwas für die Vereinsmitglieder auf die Beine stellen zu wollen. Nachdem kurzfris­tig auch die Leichtathleten mit an Bord geholt worden waren, nahm das Projekt Form an: An zehn Stationen aus verschiedenen Sparten des Vereins können die Mitglieder am Donnerstag ab 11 Uhr, am Freitag ab 9 Uhr und am Samstag ab 9 Uhr im Bereich des Stadions ihr Geschick und ihre Fitness unter Beweis stellen und Punkte sammeln. An den Stationen aus dem Bereich Leichtathletik wird das Sportabzeichen abgenommen. Erwachsene haben jeweils zum letzten Termin am Tag ebenfalls die Möglichkeit, das Sportabzeichen abzulegen.

„Die jeweiligen Gruppen sind auf fünf Personen begrenzt“, schildert Uwe Hamann den organisatorischen Aufwand, der im Sinne der coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen nicht gering war.„Da steckt schon ordentlich Arbeit dahinter“, verweist er auf ein ausgeklügeltes Anmeldekonzept für die Übungen an den einzelnen Stationen. „Die Resonanz auf die Einladungen an die Mitglieder ist gut“, freut sich Uwe Hamann auf regen Zulauf, der sich jedoch auf die Teilnehmer beschränken wird: Um nicht Gefahr zu laufen, gegen irgendwelche Auflagen zu verstoßen, sind Zuschauer beim Sporttag nicht erlaubt. Der VfL wird aber ständig Informationen und Bildmaterial über seine Social-Media-Kanäle verbreiten, damit Eltern, Großeltern und Freunde ein Auge auf die jungen Sportler werfen können. pet/pm

Anzeige