Lokalsport

Mixed holt wichtigen Punkt

Badminton Landesligist VfL Kirchheim kommt beim Absteiger Feuerbach überraschend zu einem Unentschieden.

Badminton
Symbolbild

Stuttgart. Die Badmintonspieler des VfL Kirchheim haben in der Landesliga gegen Verbandsligaabsteiger SG Feuerbach/Korntal 2 mit 4:4 einen unerwarteten Punkt geholt. Dabei waren die Vorzeichen ohne den verletzten Murat Karasoy und mit einem angeschlagenen Andreas Leinenbach alles andere als gut. Doch nach den Siegen im ersten Doppel von Antonio Abrantes/Andreas Leinenbach und im Damendoppel durch Heike Mutschler/Eliza Piechowiak-Owczarz führte der VfL schnell mit 2:0. Nachdem das zweite Herrendoppel kampflos abgegeben wurde und Andreas Leinenbach auf das erste Herreneinzel verzichtete, hatte Feuerbach schnell wieder ausgeglichen.
Im Dameneinzel verlor Heike Mutschler mit 15:21 und 22:24 gegen Michelle Buchholz. Jeweils in den dritten Satz gingen die Einzel bei den Herren, die sowohl Antonio Abrantes (21:16, 19:21, 21:15 gegen Florian Kentner) wie auch Julian Martin (12:21, 21:13, 21:10 gegen Jonas Meinhardt) für sich entschieden.
Das Mixed musste folglich entscheiden, ob dem VfL die große Überraschung gelingen würde. Zwar gelang es Eliza Piechowiak-Owzarz/Julian Martin noch, den ersten Satz mit 21:13 für sich zu entscheiden, doch in den beiden Folgesätzen setzte sich das besser eingespielte Mixed Annika Grässle/Malte Graf mit 21:18, 21:13 durch und sorgte so für den 4:4-Endstand, der dem VfL Platz vier beschert.
In der Kreisliga Esslingen kam die zweite Mannschaft des VfL Kirchheim nach dem 5:3 Erfolg im Nachholspiel gegen den TSV Wendlingen 2 unter der Woche zum zweiten Sieg in dieser Saison. Gegen den TSV Neuhausen 4 gewann der VfL überlegen mit 7:1. Im zweiten Spiel trotzten die Kirchheimer dem Tabellendritten TV Nellingen ein 4:4 ab. Kirchheim ist nun Fünfter. jf

Anzeige