Lokalsport

„Momentan ist einfach der Wurm drin“

Tischtennis VfL verliert beim 4:9 gegen Plüderhausen zum sechsten Mal in der Oberliga

Kirchheim. „Momentan ist einfach der Wurm in der Mannschaft drin. Uns fehlt leider in den entscheidenden Situationen oftmals das letzte Quäntchen Glück“, haderte VfL-Routinier Klaus Hummel nach dem 4:9 gegen den SV Plüderhausen II – der sechsten Pleite im siebten Spiel, durch die der VfL auf dem vorletzten Platz verharrt.

Dabei hatte es vor dem Spiel eine erfreuliche Nachricht gegeben. Der langzeitverletzte Matthias Gantert konnte endlich wieder schmerzfrei spielen. Zudem debütierte Patrick Müller an seinem Geburtstag in der ersten Mannschaft. Die neue Kombination Gantert/Hummel spielte stark auf und gewann gegen das Einser-Doppel der Gäste deutlich mit 3:1. Auch die Kombination Gessner/Müller behielt die Nerven und gewann im Entscheidungssatz.

Im vorderen und mittleren Paarkreuz gab es im ersten Durchgang keinen Punkt zu holen. Selbst Michael Klyeisen verlor sein Spiel denkbar unglücklich gegen Marcel Schaal, nachdem er fünf Matchbälle nicht hatte verwandeln können. Im hinteren Paarkreuz setzte sich Klaus Hummel klar gegen den Ersatzmann Marcus Mohr mit 3:0 durch. Patrick Müller zeigte bei seinem Debüt eine ordentliche Leistung, musste jedoch die Überlegenheit von Aleksandar Blagojevic anerkennen.

Im Duell der Einser gewann Simon Gessner in einem Fünf-Satz-Krimi mit 11:9 gegen Ivan Juzbasiv. Doch die weiteren Einzel konnten allesamt nicht gewonnen werden, sodass am Ende eine 4:9-Niederlage zu Buche stand. „Aber wir lassen den Kopf jetzt nicht hängen und werden in den letzten beiden Spielen alles geben, um einen versöhnlichen Vorrundenabschluss zu erreichen“, gibt sich Klaus Hummel kämpferisch. Am Sonntag gastiert der VfL beim Tabellenletzten SC Staig.mk

Spielstenogramm

VfL Kirchheim – SV Plüderhausen 4:9

Geßner/Müller – Huzjak/Mohr 3:2; Hummel/Gantert – Juzbasic/Seibot 3:1; Klyeisen/Strauch – Schaal/Blagojevic 2:3; Geßner – Huzjak 1:3; Gantert – Juzbasic 0:3; Klyeisen – Schaal 2:3; Strauch – Seibot 0:3; Hummel – Mohr 3:0; Müller – Blagojevic 0:3; Geßner – Juzbasic 3:2; Gantert – Huzjak 1:3; Klyeisen – Seibot 1:3; Strauch – Schaal 1:3

Anzeige