Lokalsport

MTV-Turner geben Rote Laterne ab

Cottbus. Trotz einer deutlichen 19:15-Niederlage gegen den SC Cottbus haben die Bundesligaturner des MTV Stuttgart um den Kirchheimer Felix Pohl den Abstiegsplatz verlassen und die Rote Laterne abgegeben. Die Stuttgarter verbuchten gegen den Tabellenzweiten zwei Gerätesiege und damit vier wichtige Gerätepunkte gegen den Abstieg.

Die MTV-Riege war schlecht in den Wettkampf gestartet. Drei Stürze am Boden ließen die Schwaben gleich in Rückstand geraten. Am Pauschenpferd lief es nicht besser. Ein Lebenszeichen setzten die Schwaben an den Ringen. Lewis Trebing und Dmitry Lankin punkteten, und auch Felix Pohl griff nach längerer Verletzungspause wieder in das Wettkampfgeschehen ein und machte seine Sache gut. Der Gerätesieg, und damit wichtige Gerätepunkte, konnte der MTV für sich verbuchen. Nach der Pause versuchten sich Julian Weller, Luca Pollin, Lankin und Trebing zurückzukämpfen, doch die Ausgangswerte der Sprünge der Gegner waren zu hoch, um etwas ausrichten zu können. Am Barren hatten die MTV Turner ebenfalls keine Chance, dafür gab es einen Sieg am Abschlussgerät Reck.pm


Anzeige