Lokalsport

Multinational im Rübholz

Tennis Ötlinger Seniorinnen treffen auf einen Gegner, der Länder-Vielfalt pflegt.

Kirchheim. Internationales Flair im Ötlinger Rübholz: Die Tennis-Damen 50 des TC Wangen rückten zum Verbandsspiel mit Spielerinnen aus vier Nationen an: USA, Weißrussland, Schweiz, Deutschland. Doch die Siegerinnen kamen aus dem Ort. Das TSV-Quartett behielt mit 4:2 die Oberhand, wahrte damit seine Aufstiegschance in die Oberligastaffel. Eveline Kiesewetter, Gudrun Brinke und Renate Geier feierten klare Zweisatzerfolge. Das Schwestern-Doppel Kiesewetter/Brinke machte mit 6:1, 6:2 den vierten Sieg im fünften Spiel der Verbandsstaffel perfekt.

Dagegen bleiben die Senioren 70 des TSVÖ in dieser Saison vom Pech verfolgt. Kostete eine Verletzung von Karl Müller schon den Sieg gegen Stetten, musste Hans Nowak im letzten Verbandsstaffelspiel gegen TC Bernhausen nach Gewinn des ersten Satzes humpelnd vom Platz. Statt 3:1 stand es nach den Einzeln 2:2, und die Partie, die durch mehr Satzgewinne eigentlich schon zugunsten der Platzherren entschieden war, ging noch 2:4 verloren. Wolfgang Schneller und Klaus Schlütter gewannen die beiden Spitzeneinzel synchron 6:2, 6:3. Die positiven Satz- (7:6) und Spielverhältnisse (60:53) nützten nichts - Die Ötlinger Oldies wurden nach unten durchgereicht. Aber nicht ohne den Vorsatz: Auf Wiedersehen 2018.ks


Anzeige