Anzeige
Anzeige
Lokalsport

Nabern kämpft gegen den November​blues

Kreisliga A Die Kicker vom Oberen Wasen wollen gegen Nürtingen die Kurve bekommen. Von Reimund Elbe

Auf Naberns Aktivposten Tim Lämmle wird zu achten sein. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. „Für uns war es ein Goldener Oktober.“ Wenn Türkspor-Sprecher Ferhat Ayhan auf den vergangenen Monat zurückblickt, gerät er regelrecht ins Schwärmen. Die Zahlen untermauern die gute Laune: 15 Punkte aus fünf Partien, inklusive des Sprungs an die Ligaspitze. Dass nun ausgerechnet der SV Nabern für einen trüben Novemberstart bei den Nürtingern sorgen könnte, gibt der Geschichte Würze. Der SVN hat in einem eher farblosen Oktober aus vier Begegnungen lediglich einen Zähler geholt – quasi das krasse Gegenteil zum davoneilenden Spitzenreiter. Ferhat Ayhan will sich davon nicht irritieren lassen. „Es wird am Sonntag nicht einfach, denn die Naberner haben in den ersten Spielen der Saison gezeigt, was sie können“, erinnert sich Ayhan an den damaligen Turbo-Saisonstart des Teams vom Oberen Wasen. Ihr Augenmerk wollen die Nürtinger auf die Offensivkräfte Tim Lämmle und Tony Kuke richten. „Beides gute Spieler“, sagt Ayhan. ...

iD e SF tDenetign lowlne shic ni der obenre neftsz.sete pniratiereeSlr Nhebi arijdaK tuba rov dme aMhct ggene ned SVT fua edn rotgrahuonlEfsk cnah edm serlifiepne annStgo. zeerlttev eirSple nsid irewed bnetot rde siineget acgkerrbeilOki. So tredfü benen binRo arnzSp hcua hiatstMa Sufhrcael in ned eadrK itgechiw psrnoellee stltel daKijar ,karl desnes iCenaoTrr- chon uz nde liendknatcWdeaak kunsCo Icsi sit nlgce.geahnas reGneg VST zu ned ruN ziwe eSgei aus efl Preitan insd ieugsnZ ensei ngiwe stta.rS Aglslirdne tnveren die rilctaAeh vgenenargen onagtSn end aeeTbelzlwneitn TSV Hahunr.seat saD 2:1 im sstbucfhNacaerllahd wmrtu ahcCo tmheA Aksu hcno em.mri aetws erhm geth edi earPti 11: ,s✀au gsat rde .Chaoc behiN airjaKd mchta sesdurenten niee erkla seA:gan nehge auf dne t,lPaz mu lepSie uz in,enengw dnu hnitc, um Sepile uz

Die etAchsunis isdn ngza euitg D lunmemt cshi mi erlkLielag im etsrnsuDik der dbeeni Tkna-imTerogcese VST emiliWhe II dun GT chKiri.hme eiD mWhleeirie mbeemkon es imt mde teazentblllneTe TB kearaNhcnseu uz n.ut rtoRbe eresBrms um dei tsunG erd dt(.S)nenu irw akesaunNecrh dnu mdknoeme cWeho epgflnnm,Bei wri sAchssnul nsa elielftMtd kltochfor edr aoChc der eilhemriWe iralelsdng wreed es lpolneser ge.n

skretcpshievip wie Bsrerems kndet hcua naOk mas.El irw egegn edn TV mnepfeg,Bnil rwi sau deri pelineS eisnbe ntPkeu ehncter dre -ebTtlsutGilgnirAee vor – und die gnrdeeeiunmT ieblbe seit ride htcseMa .ginetbesu ralsEmst afdr eimb uggNuznae aOrm aaSnyng p(VS 05 .nar its inee igtze hics aElms hrcise. laerriprteeinS Tgiao soanjSaA-toru blbiet ntwieiher nikee Opinto edn Ra:nes ahcN dsnese uetenzrglV am hOr udn rde aedffgaroeunndl aWnetgrzednlveu rinteebe unn dectebsfrwneHüh dem iigeentsn neLArgifrVe-f ePe.rlomb ineE hg-RsTuuMncUretn lols nnu enaizth heltKira eid eaxtekn hnrascUe red ercmenzhS ernbgin.

eiK n enredeWhise mit med tUe xEnr edr mrLbuig seollt es rngoem muz eWeeidnresh nmm,oek odch dausra diwr s:citnh Mriatn tGerise tah nise tmA sla aerrniT sed -igesLitAn TB secarkhaenuN urz st.tleelg mZu VTS iWeimelh, nroegm mi hisnncoatidadL Gnreeg dse btlltTe,leanenez hat eetiGrs iene eegn nuzgB.iehe isB 0621 itainretre der die eiWrhiemle ndu caoecth i uenumsZroaemnJt. atchM erntu red urgimLb drwi der renurTbndu imt med nmitsIeodru leOriv cagZu eisbh(r )i-oarTnreC dun mde taleklu zeltverent Stansibea skwoaSkil Mrinat reitGes wlli lwrdiee anhc mgeniee nkenedBu im eln.eibb srnetekKo ath er htcin mi iSnn, er will mneali lesla fua„ cish oemuknzm ire