Lokalsport

Nabern klettert auf Rang zwei

Tischtennis Frauen des SVN gewinnen in Bestbesetzung ihr Landesligaauswärtsspiel beim SV Remshalden mit 8:3.

Remshalden. Ungefährdeter Sieg für die Tischtennisfrauen des SV Nabern. Beim SV Remshalden gewann der, erstmals in dieser Landesligasaison in Bestbesetzung angetretene, SVN mit 8:3 und klettert damit auf Tabellenplatz zwei.

Anzeige

Viktoria Frank und Lisa Eck-hardt machten in Doppel mit ihren Gegnerinnen kurzen Prozess. Maurer und Partnerin Ana Ladan setzten sich aber nach 0:2-Satzrückstand doch noch durch. Auch in den folgenden Einzeln präsentierten sich die „Greens“ hell-wach, lagen schnell 6:1 vorne. Nur Viktoria Frank musste ihrer Kontrahentin nach fünf Sätzen gratulieren. Noch einmal Frank und Youngster Lisa Eckhardt mussten sich knapp geschlagen geben, Ladan und Maurer machten aber am Ende mit zwei Siegen den Sack zu.

In drei Wochen ist das Mittelfeldteam der TTG Süßen III in Nabern zu Gast (Spieltermin: Samstag, 18. November, 19 Uhr). „Jetzt gilt es, in der Pause neue Power zu tanken“, freut sich SVN-Mannschaftskapitänin Svenja Maurer bereits.mo

SV Remshalden - SV Nabern 3:8

Henseling/Lenz - Ladan/Maurer 2:3; Dreher/Studir - Frank/Eckhardt 0:3; Henseling - Frank 3:2; Dreher - Ladan 0:3; Lenz - Maurer 0:3; Studir - Eckhardt 2:3; Henseling - Ladan 2:3; Dreher - Frank 3:0; Lenz - Eckhardt 3:0; Studir - Maurer 0:3; Lenz - Ladan 0:3