Lokalsport

Naberns Frauen bleiben auf Kurs

Tischtennis Der SVN ist nach dem Sieg zum Rückrundenstart weiter Landesligazweiter.

Holte die einzigen Weilheimer Punkte: Heike Eulenberg.
Holte die einzigen Weilheimer Punkte: Heike Eulenberg.

Kirchheim. Die Tischtennisfrauen des SV Nabern sind mit einem Pflichtsieg in die Rückrunde der Landesliga gestartet. Gegen den Tabellenletzten TSV Oberboihingen siegte der SVN standesgemäß mit 8:1. Den einzigen Punkt gab Teamchefin Svenja Maurer an Oberboihingens Spitzenspielerin Nathalie Wiedmann mit 1:3 ab. Ansonsten zeigte sich das Heimteam in allen Belangen überlegen und wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht. Nur im Duell der beiden Doppel konnten die Gäste noch wirklich mithalten, aber Ana Ladan und Maurer setzten sich am Ende gegen Wiedmann und Claudia Fiore noch mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz durch. Alle weiteren Partien gingen ungefährdet an die „Greens“.

Dank des besseren Spielverhältnisses bleibt der SVN so auch zum Auftakt der Rückrunde weiter erster Verfolger von Spitzenreiter TTC Hegnach. Zwei Teams sind jedoch punktgleich mit Nabern. Der DJK Sportbund Stuttgart III und auch die TTF Neuhausen befinden sich noch im vorderen Bereich der Tabelle. Gegen Neuhausen steht für Nabern auch das nächste Spiel an. Am kommenden Freitag, 2. Februar, um 20.15 Uhr sind die Tischtennisfreundinnen in der Giesnauhalle zu Gast.

TSVW trotz Pleite im Mittelfeld

Der TSV Weilheim ist in der Landesklasse mit einer Niederlage ins neue Tischtennis-Jahr gestartet. Zu Hause verlor das Limburgquartett mit 2:8 gegen die TG Donzdorf. Einen guten Tag erwischte dabei nur Heike Eulenberg, die zwei Siege gegen Ramona Eulenberg und Tanja Hänsel einfahren konnte. Mit 8:8 Punkten bleibt Weilheim aber weiter im gesicherten Tabellenmittelfeld.

In der Bezirksklasse erkämpfte sich der TV Bissingen II am vergangenen Freitagabend ein 7:7-Unentschieden. Beim Remis gegen den TV Reichenbach III stach Petra Leiter mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Angela Herrmann hervor.

Nicht so gut erging es dem TSV Weilheim II. 2:8 unterlag die Landesklasse-Reserve zu Hause Spitzenreiter TSV RSK Esslingen. Mit dem gleichen Ergebnis musste sich Schlusslicht TSV Jesingen II dem ASV Aichwald geschlagen geben. Besser machte es da der Tabellenzweite SV Nabern II. Gegen den drittplatzierten TV Unterboihingen II siegte der SVN auswärts mit 8:1. Ursula Koch gab dabei einen Punkt ab.Michael Oehler

Anzeige