Lokalsport

Naberns Zweite kann den Sekt kalt stellen

Der SV Nabern II bleibt in der Bezirksklasse eindeutig in meisterlicher Form. Schlusslicht TTC Aichtal II wurde klar mit 9:0 abgeschossen und die Sportfreunde Wernau mit 9:2 besiegt. Mit 26:0 Punkten und acht Zählern Abstand auf den Tabellenzweiten TSV Frickenhausen lässt sich nun der Aufstieg in die Bezirksliga leicht heimschaukeln.

Der SV Nabern III kam gegen den TV Unterboihingen zu einem beachtlichen 8:8-Unentschieden. Ben Klenk war in bestechender Form und besiegte die Unterboihinger Gabor Roth und Alexander Braun. Auch Andreas Gölz und Marcel Autenrieth hielten sich schadlos.

Der TV Bissingen ist in der Kreisliga, Gruppe eins, immer noch das Maß aller Dinge. Mit 9:4 besiegte die Truppe um Mannschaftsführer Alexander Kapp den TTV Dettingen und bleibt mit 24:0 Punkten klarer Tabellenführer.

Der TSV Jesingen , vor dem Spiel Tabellenvierter, besiegte die zweitplatzierten TTF Neuhausen III mit 9:4 und behauptet sich weiter im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz. Die Nerven des Tages hatte Michael Schneider, der in seinen beiden Einzeln als auch im Eingangsdoppel mit Steffen Kraft den Entscheidungssatz für die Jesinger entscheiden konnte.fd

Anzeige