Lokalsport

Nach der Pause läuft der Owener Motor

Handball-Bezirksliga: Heimsieg für TSVO-Frauen

Endlich belohnt: Die Handballerinnen des TSV Owen haben ihr Bezirksligaheimspiel gegen den HC Wernau II mit 26:16 (10:9) gewonnen und sich dabei verbessert gegenüber dem vorangegangenen Remis gegen Uhingen/Holzhausen gezeigt.

Mit sieben Treffern beste Owenerin: Ann-Christin Baumann. Foto: Silviani
Mit sieben Treffern beste Owenerin: Ann-Christin Baumann. Foto: Silviani

Owen. Der Beginn der Partie verlief allerdings wie so oft in dieser Runde schleppend, was die Gäste aus Wernau zu einer schnellen 2:0-Führung nutzten. Diesem Rückstand liefen die Teckstädterinnen fast die gesamte erste Halbzeit hinterher.

Anzeige

Beim 4:7 (16.) rüttelte eine Time-Out-Ansprache von Trainer Johannes Martin die Heimmannschaft wach. Innerhalb der nächsten sieben Minuten markierten die Gastgeberinnen vier Tore in Folge. Durch einen sehenswerten Rückraumtreffer von Christine Waalkens (24.) konnten die Herzogstädterinnen erstmals in Führung gehen. Die Abwehr zeigte sich stark verbessert im Vergleich zu den vergangenen Spielen, sodass der Gegner kaum zu Torchancen kam. Jedoch ließen die TSVO-Frauen im Angriff wieder zu viele „Hochkaräter“ liegen. Daher verpassten sie es, sich vorzeitig abzusetzen und gingen beim 10:9 lediglich mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang es den Owenerinnen jedoch, den Schalter umzulegen und mit einem Sieben-Tore-Lauf die Weichen auf einen weiteren Heimsieg zu stellen. In dieser Phase überzeugten vor allem Corinna Klett am Kreis und Ann-Christin Baumann auf der Rechtsaußenposition, die den Ball immer wieder zielsicher im gegnerischen Tor unterbrachten. Zudem stand die Abwehr beweglich und sicher und ließ lediglich sechs weitere Gegentreffer in der zweiten Hälfte zu, sodass am Ende ein verdienter und ungefährdeter 26:16-Sieg stand.

Auf dieser Leistung will der Tabellendritte nun aufbauen, um im Auswärtsspiel am Samstag (13 Uhr) bei Spitzenreiter TG Nürtingen II eine Chance auf den Sieg zu wahren.ab

TSV Owen: Ohlef – Mosca, Baumann (7/1), Klett (6), Thum (2), Rudy (4) Hermann, Schmid (1), Waalkens (5), Buck (1)

HC Wernau II: Frank – Reutter (5), Haack (2), Stark, Petz (6), Bitzek (1), Mayer, Binder, Fischer (1), Adam (1)