Lokalsport

Nach Ostern geht es in die Relegation

Basketball VfL-Vierte gewinnt letztes Saisonspiel der Kreisliga und darf weiter vom Bezirksligaaufstieg träumen.

Kirchheim. Das Ergebnis spielte keine Rolle mehr, doch die vierte Mannschaft der VfL-Basketballer hat zum Abschluss der Kreisliga-Saison mit dem 67:61 gegen den Dritten KSC Ehingen bewiesen, dass sie zu Recht Relegationsplatz zwei errungen hat.

Anzeige

Das Spiel war geprägt von 54  Fouls (27:27) und insgesamt 72  Freiwürfen. VfL- und Liga-Topscorer Mario Geiger (25,3 Punkte pro Spiel) meinte anschließend: „Man kam eigentlich nie außer Puste, man spazierte meistens nur von der einen Freiwurflinie zur anderen.“ Da die Gäste nur 16  von 43  trafen, konnte der VfL (18  von 29) seine zu Beginn erarbeitete Führung (11:0, 2.) bis auf zwei Unentschieden (18:18, 11.  und 24:24, 16.) immer behalten.

Am Ende siegte das Team der Spielertrainer Geiger und Bantlin 67:61 und blickt nun voraus auf die Relegation zur Bezirksliga Ost nach den Osterferien. Gegner sind die BG Bodensee (BOH) und entweder der SB Heidenheim 2 oder der TV ScanPlus Baskets Senden-Ay. Wer Zweiter der Kreisliga Ost wird, entscheidet sich erst am kommenden Wochenende. ut

VfL Kirchheim IV: Allgaier (2), Bantlin (7), Beyerlein, Geiger (30/3), Lehmann (7/1), Melzer (16/1), Strate (5)