Lokalsport

Nachwuchs der LG Teck trumpft auf

Leichtathletik Insgesamt 17 Siege bei der zweiten Station der „Kreis-4-Hallentournee“

Esslingen. Mit fünf Dreikampf- und zwölf Einzelsiegen gehörte die LG Teck neben dem TB Neuffen zu den erfolgreichsten Vereinen bei der zweiten Station der „Kreis-4-Hallentournee“ beim TSV RSK Esslingen. Mit 160 Teilnehmern aus 14 Vereinen waren in diesem Jahr deutlich weniger Nachwuchssportler und auch Vereine am Start.

Zu absolvieren in der Sulzgrieser Sporthalle war ein Dreikampf, der auch Elemente der Kinderleichtathletik enthielt. Die Wettkämpfe umfassten für die Jahrgänge 2004 und jünger je nach Alter einen oder zwei 35-Meter-Sprints, einen Fünf-Schritt-Sprung, Zonenstoßen mit Medizinball (beidhändiger Druckwurf über einen Stufenbarren) sowie einen separat gewerteten 600-Meter-Lauf.

Rund 40 Prozent des gesamten Starterfeldes kam aus der Altersklasse U12, gefolgt von der U10 (30 Prozent), wobei der weibliche Schüleranteil deutlich überwog (60:40). Noch deutlicher zeigte sich dieses Verhältnis bei den Mannschaften: elf Jungen standen 20 Mädchenteams gegenüber.

Die M8 dominierte mit drei Einzelsiegen Tom Schumacher (LG Teck), der mit 1 740 Punkten den Dreikampf vor David Reiber (LG Esslingen /1 651) deutlich gewann. Über 600 Meter feierte die LG Teck mit den Brüdern Deniz und Devin Aycan, Tom Schumacher und Mika Bader einen Vierfach-Triumph. Die Siegerzeit von Deniz Aycan betrug 2.24,3 Minuten. Bei der M9 hieß der überragende Akteur Sören Butter (LG Teck), der ebenfalls alle drei Einzeldisziplinen gewann und mit 1 906 Punkten Lukas Melzer (TSV Wendlingen/1 785) klar distanzierte. Bei der M11 legte Max Schumacher mit Siegen im Fünf-SchrittSprung und Medizinballstoßen den Grundstein zu seinem Dreikampfsieg (2 091 Punkte). Über 35 Meter wurde das Weilheimer Nachwuchstalent Zweiter hinter Jakob Bunz vom TSV Wendlingen. Auch über 600 Meter siegte Schumacher (2.11,8 Minuten) klar vor Samuel Krombacher (LG Esslingen/2.15,3).

Die Mannschaftswertung bei der männlichen U10 sicherte sich mit großem Vorsprung die LG Teck mit Sören Butter, Tom Schumacher und Deniz Aycan (5 180 Punkte) vor dem TSV Oberboihingen (4 799). Das zweite Team der LG Teck mit Mika Bader, Jonas Hauschild und Devin Aycan belegte den fünften Platz.

Das Schumacher-Festival komplettierte die erst fünfjährige Schwester Lea mit ihren drei Einzelsiegen und dem Dreikampferfolg bei der W5. Karla Schneider (LG Teck) wurde in der W10 Zehnte mit 1 764 Punkten.

Einzige Teilnehmerin vom VfL Kirchheim war Katharina Dreher, die bei der W11 über 600 Meter in 2.17,3 Minuten Vierte wurde und im mit 25 Starterinnen stärksten Feld der weiblichen U12 im Dreikampf den 13. Platz erzielte.

Die dritte Station der Hallentournee findet am 19. Februar in Köngen statt. Das Finale steigt dann am 12. März wie jedes Jahr in Neckartenzlingen.Martin Moll

Anzeige