Lokalsport

Nachwuchs tummelt sich beim VfL

Kirchheim. Die Handballabteilung des VfL Kirchheim war als Ausrichter zweier Bezirksspielfeste Gastgeber zahlreicher Nachwuchskräfte. Erstmals waren mit der E- und D-Jugend gleich zwei Altersklassen am Start.

Der VfL durfte 24 Mannschaften (sechs E- und 18 D-Jugend-Teams) mit insgesamt 224 Teilnehmern und 50 Betreuern auf dem Gelände rund um das Schlossgymnasium und den Fußballplatz des AC Catania begrüßen. Neben den insgesamt 120 Spielen auf den fünf Handballfeldern hatten die jungen Teilnehmer ebenso drei Leichtathletikdisziplinen (50-Meter-Lauf sowie Weitsprung und Weitwurf) und die sogenannten „Musespiele“, bei denen Geschicklichkeit gefordert wurde, zu absolvieren.

Nach zwei schweißtreibenden Tagen hatte am Ende bei der E-Jugend die SG Hegensberg-Liebersbronn die Nase vorne. Bei der D-Jugend holte sich die Jano Filder vor dem TSV Wolfschlugen und der Jano Filder II den ersten Platz. Der VfL Kirchheim (nur D-Jugend) sicherte sich den vierten Platz.pm

Anzeige