Lokalsport

Neidlingen muss passen

Neidlingen muss passen
Neidlingen muss passen

Jede Menge Schnee noch immer auf der Alb - grüne Hänge im Tal. Der TV Neidlingen muss das Skirennen um den Reußenstein-Pokal auch im zweiten Anlauf absagen. Im Rennkalender steht der 17. Februar als Ausweichtermin, doch zwischen „Burz“ und Neidlinger „Höll“ liegt im Moment zu wenig Schnee (Foto vom Rennen 2015). Bereits im Januar hatte es Frau Holle nicht gut gemeint mit den Veranstaltern. Der Schnee, der fiel, war schnell wieder weggetaut. In Neidlingen, wo das halbe Dorf mit anpackt, um das Traditionsrennen seit Jahrzehnten bei ausreichender Schneelage auch kurzfristig auf die Beine zu stellen, gibt man bekanntlich nicht so schnell auf. „Wir stehen in den Startlöchern und hoffen, dass noch mal Schnee kommt“, sagt Streckenchefin Daniela Ambacher. Die Wochenenden bis zur nächsten Leki Race Challenge sind terminfrei. „Sobald es schneit, legen wir los“, verspricht sie. Das letzte große Rennen in diesem Jahr, der zweite Teil der Leki Race Challenge, findet am 23. und 24. März in Grasgehren im Allgäu statt. Theoretisch wären damit noch vier Wochenenden für die 33. Auflage des Rennens um den Reußensteinpokal frei. uli/Foto: Genio Silviani


Anzeige